Eine Bockwurst, die mit Nägeln gespickt ist.
Hunde

Was sind eigentlich Giftköder?

Immer wieder ist in den Medien davon zu lesen, dass ein Hund durch einen Giftköder gestorben oder nur knapp dem Tod entkommen ist. Von Wurststückchen gespickt mit Rasierklingen oder Rattengift ist die Rede. Solche Nachrichten machen dich bestimmt genauso wütend wie mich. Gleichzeitig erzeugen sie Angst um das Wohl des eigenen Hundes. In Panik zu verfallen, ist jedoch nicht der richtige Weg. Viel wichtiger ist die Frage was du tun kannst, um deinen Vierbeiner zu schützen. Woran erkennst du Giftköder und wie wirken sie? All das erfährst du in diesem Artikel. [weiterlesen]

Mischlingshund trägt Ball im Maul auf einer Wiese
Hunde

Der Unterschied zwischen einem Pause- und einem Auflösesignal

Sitz, Platz, Komm oder Bleib sind wohl die bekanntesten Signale im Hundetraining. Vielleicht übst du sie bereits fleißig mit deinem Hund oder fängst gerade damit an. Dann kennst du bestimmt dieses Problem: Wie vermittelst du deinem Hund, dass das Üben jetzt vorbei ist? Und woher weiß er, dass er nicht mehr sitzen, liegen oder bei Fuß muss?
Beides kannst du deinem Hund mit entsprechenden Signale vermitteln. Welche das sind, worin sie sich unterscheiden und wie du sie aufbaust, das erfährst du in diesem Beitrag. [weiterlesen]

Physiotherapie für alte Hunde - Heller, stehender Hund mit Ball und Verband am Vorderbein, dem man durch sein Fell und die raue Schnauze sein fortgeschrittenes Alter ansieht.
Hunde

Fit im Alter – Physiotherapie für alte Hunde

Damit dein Hund auch im Alter noch fit und lebenslustig sein Leben genießen kann, kann Hundephysiotherapie eine gute Unterstützung sein. Was sind die Besonderheiten bei der Physiotherapie für alte Hunde? Worauf muss man dabei achten? Und wie kannst du im Alltag deinen Hund mit kleinen Übungen unterstützen? Diese Fragen möchte ich dir im folgenden Artikel beantworten. [weiterlesen]

Drei braune American Staffordshire Terrier
Hunde

Was sind eigentlich Listenhunde?

In Deutschland leben ungefähr sieben Millionen Hunde zusammen mit Menschen. Das ist eine ganze Menge. Jeder einzelne Hund ist gewissermaßen bewaffnet. Nicht mit einer Pistole oder einem Messer, sondern mit seinem Gebiss. Durch Unwissenheit der Besitzer oder durch falsche Haltung passiert es immer wieder, dass Hunde zubeißen. Im besten Fall entstehen dabei lediglich ein paar Kratzer, im schlimmsten Fall kann so eine Beißattacke jedoch auch tödliche Folgen haben. Im Jahr 2000 ist ein Kind bei einem Angriff durch zwei Hunde ums Leben gekommen. Dies war der ausschlaggebende Moment dafür, dass in Deutschland eine Rasseliste eingeführt wurde.

Welche Rasselisten es gibt und ob Listenhunde wirklich gefährlicher sind als andere, das erfährst du in diesem Beitrag. [weiterlesen]