Was passiert, wenn mein Tier krank ist? Darf ich noch zum Tierarzt?

Haustiere und das Coronavirus

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiterhin rapide aus und schränkt unser Leben immer mehr ein. Auch bei Tierhaltern wird die Verunsicherung immer größer. Was ist jetzt noch erlaubt und was nicht? Und bleiben Tierärzte weiterhin geöffnet? Was passiert, wenn dein Tier jetzt krank wird und ob ein Tierarztbesuch weiterhin möglich ist, erfährst du hier.

Was passiert, wenn mein Tier krank ist? Darf ich noch zum Tierarzt?

Ja, darfst du. Die Bundestierärztekammer hat hierzu ein Schreiben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft veröffentlicht. Dieses hat erklärt, dass Tierarztpraxen zu den systemrelevanten Einrichtungen zählen und damit geöffnet bleiben dürfen.

Die medizinische Versorgung deines Tieres bleibt also gesichert.

Anzeige

Allerdings solltest du beim Tierarzt-Besuch einige Dinge beachten:

  • Überlege genau, ob der Besuch wirklich notwendig ist, bevor du einen Tierarzt aufsuchst.
  • Routineuntersuchungen ohne Zeitdruck, wie Impftermine oder Kontrolltermine solltest du verschieben.
  • Gehe nur in dringenden Fällen und bei Notfällen zum Tierarzt.
  • Informiere dich davor telefonisch über das aktuelle Vorgehen in deiner Praxis.
  • Vereinbare vor dem Besuch unbedingt telefonisch einen Termin! So kann das Praxisteam die Patienten koordinieren, um ein großes Menschenaufkommen in der Praxis zu vermeiden.
  • Befolge auch in Tierarztpraxen jederzeit die notwenigen Hygienemaßnahmen. Halte mindestens 2 Meter Abstand, vermeide Körperkontakt und fasse möglichst nichts an.
  • Besprich mit deinem Tierarzt vor der Behandlung, wie ihr den Abstand wahren könnt, wenn du dein Tier selbst halten möchtest. Sicherer wäre es, wenn eine Tierarzthelferin dein Tier während der Behandlung hält, da so der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Auch wenn Tierärzte weiterhin praktizieren dürfen, könnte es trotzdem sein, dass deine Tierarztpraxis aufgrund einer Quarantäne aktuell geschlossen ist. Oder dass sie die Öffnungszeiten angepasst haben oder auch nur noch mit Terminen Patienten behandeln. Schau am besten auf der Webseite deines Tierarztes nach aktuellen Informationen oder ruf ihn einfach an. Und such dir am besten die Kontakte einer weiteren Praxis für den Notfall heraus, falls dein Tierarzt geschlossen hat oder geschlossen bleiben muss.

Achtung: Wenn du chronisch kranke Tiere hast, die regelmäßig Medikamente benötigen, solltest du jederzeit eine Zwei-Wochen-Ration der notwendigen Medikamente im Haus haben bzw. diese mit entsprechendem Vorlauf beim Tierarzt besorgen! So bist du auch versorgt, wenn deine Praxis schließen muss oder es zu kurzfristigen Lieferengpässen kommt.

Dies gilt natürlich nicht für den Fall, dass du in echter Quarantäne bleiben musst. Dann musst du jemanden anderen bitten, deinen Hund zum Tierarzt zu bringen.

Was ist eigentlich das Coronavirus?

Coronaviren wurden erstmalig Mitte der 1960er Jahre identifiziert. Sie lösen normalerweise normale Erkältungskrankheiten des Menschen aus.

Anzeige

Das derzeitige Coronavirus ist eine Infektionskrankheit mit einem neuartigen Virus-Typ. Dieses neuartige Coronavirus wird als SARS-CoV-2 bezeichnet. Die Abkürzung SARS steht hierbei für “Schweres Akutes Atemwegssyndrom”.

Dieses Virus führt zu einer Atemwegserkrankung mit Symptomen wie Fieber und Husten, die Covid-19 genannt wird. In schwereren Fällen kann es zu einer Lungenentzündung kommen, die intensivmedizinisch behandelt werden muss.

Verlässliche Informationen rund um das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 und die davon ausgelöste Erkrankung Covid-19 zu erkennen ist gar nicht so einfach. Und selbst wenn, müssen sich insbesondere Haustierbesitzer durch zahlreiche Seiten kämpfen, bevor sie eine Antwort auf für sie wichtige Fragen entdecken.

Die Redaktion vom Haustiermagazin hat in ihren Beiträgen alle Webseiten mit verlässlichen Informationen rund um das Thema Coronavirus (SARS-CoV-2, Covid-19) und Haustiere zusammengefasst und wird in der nächsten Zeit weitere wichtige Fragen ergänzen.

Linksammlung zu allen Fragen rund um unsere Haustiere und das neuartige Coronavirus


Bildcredit: Beitragsbild: (c) Cebas1 / Depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Alica 131 Artikel
Ich bin Alica, Online-Redakteurin, Tierschützerin aus tiefstem Herzen, Frauchen einer zauberhaften rumänischen Hündin. Ich war bereits in Tierheimen im Ausland vor Ort, um mitanzupacken, aber auch lokaler Tierschutz ist mir sehr wichtig. Ich bin überzeugt, dass jeder in seinem Alltag etwas zum Wohl der Tiere beitragen kann. Denn durch viele kleine Dinge kann Großes entstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*