Wie alles begann

Chief an der Leine
Chief an der Leine
Ein Hund mit heraushängender Zunge
Ich bin Chief und in meiner Kolumne erzähle ich von meinem Leben.

Ich bin Chief, ein portugiesischer Mischling und wahrscheinlich im April 2015 geboren. Nachdem ich neben einer Müllkippe gefunden und aufgepäppelt worden bin, habe ich ein neues Zuhause gefunden. In regelmäßigen Abständen findest du hier in meiner Kolumne all die Dinge, die ich in meinem neuen Leben gelernt und erlebt habe!

Heute sind wieder einmal neue Gäste auf dem Wohnmobil-Stellplatz angekommen auf dem ich in Portugal lebe. Irgendwas an denen ist allerdings anders. Sie haben so ein komisches Kennzeichen und sprechen anders als ich es gewohnt bin. Es ist auf jeden Fall weder Portugiesisch noch Niederländisch oder Englisch. Die Sprachen kann ich nämlich alle. Ich bin schließlich ein internationaler Hund! Diese neuen Leute sind wohl Deutsche. Die haben wir hier auf dem Platz nicht so oft. Es kommen ganz viele Niederländer, weil Mireille dort aufgewachsen ist. Sie spricht immer niederländisch mit mir. Das mag ich. Ich mag Mireille. Sie hat mich gefunden und aufgepäppelt. Leider hat sie nicht so viel Zeit für mich. Das kann ich verstehen. Sie hat ja noch ganz viele andere Menschen und Tiere, um die sie sich kümmern muss. Und ich will doch so gerne so oft spielen!

Der deutsche Mann war mir auf jeden Fall gleich sympathisch. Vielleicht liegt das an den vielen Haaren im Gesicht? Egal, ich habe ihm direkt meinen besten „Willst Du nicht mit mir spielen“-Blick zugeworfen. Das hat zwar nicht sofort funktioniert, aber am nächsten Tag ist er wiedergekommen und hatte sein Weibchen dabei. Was habe ich mich gefreut! Und dann sind sie mit mir spazieren gegangen. Das passiert ja öfter mal, dass die Leute vom Stellplatz mit mir spazieren gehen. Ich werfe ihnen über meinen Zaun auch immer die nettesten Blicke zu. Aber mit den beiden Deutschen war es irgendwie anders. Hm…jetzt sind sie wieder abgereist. Ob sie wohl mal wieder kommen? Ich verspreche, dass ich dann auch versuche artig zu sein. Ich habe beim Spazieren gehen so tüchtig an der Leine gezogen. Es riecht aber auch alles so spannend! Und ich laufe sonst ganz oft ohne Leine dort entlang. Ich gebe zu, an der Leine finde ich langweilig und daher bin ich schon mehrmals ausgebüxt. Wenn da nur nicht der Mann mit dem Stock wäre. Der schlägt nach mir und ich weiß gar nicht warum. Mireille sagt, ich wäre so groß, dass die Leute Angst vor mir haben. Aber ich bin doch noch jung und will doch nur spielen!


Bildcredit: (c) Stefanie Vogt


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Steffi 131 Artikel
Ich bin Steffi, bekennende Tiernärrin, Dosenöffner für ehemals drei Kater und aktuell einen Junghund. Ich möchte mit meinen Beiträgen allen Tierbesitzern helfen, ihre Lieblinge noch besser zu verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*