Erbkrankheiten von Katzen

Als Erbkrankheiten werden Erkrankungen bezeichnet, die von den Elterntieren auf ihre Nachkommen übertragen werden. Genetisch bedingte Krankheiten finden sich unter allen Katzenrassen. Die Früherkennung dieser Leiden ist für einen gesunden Fortbestand der Rassekatzen von großer Bedeutung. Seriöse Züchter lassen ihre Kitten deshalb mittels DNA-Tests prüfen.

Polyzystische Nierenerkankung bei Katzen

PKD (Polyzystische Nierenerkrankung)

Polycystic Kidney Disease (dt. polyzystische Nierenerkrankung) ist eine Erbkrankheit, die vor allem bei Perserkatzen und deren Nachkommen auftritt. Bei PKD erkrankten Katzen bilden sich gefährliche Zysten in den Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse. In schweren Fällen kommt es zum totalen Nierenversagen, welches schließlich zum Tod des Tieres führt.