Hundekekse selber backen

Ein Yorkshire Terrier riecht an Keksen, die in einer offenen Hand liegen
Manche Hunde neigen nach de Kastration zum Dickwerden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Weihnachten steht vor der Tür! Es sind nur noch wenige Tage übrig, dann sind die Festtage da. Wie in jedem Jahr ist die Vorweihnachtszeit eine Zeit für Weihnachtsmarktbesuche und Plätzchen backen im Kreise der Lieben. Zu den Lieben gehören in vielen Haushalten auch Hunde und Katzen, die als Familienmitglieder ebenfalls verwöhnt werden wollen. Doch wo mit Kindern und Enkeln oftmals die Vorweihnachtszeit mit Backorgien zelebriert wird, werden den geliebten Fellnasen vielfach nur gekaufte Leckereien vorgesetzt.

Aber warum ist das eigentlich so?

  • Vielleicht weil du keine Hundekekse Rezepte kennst?
  • Vielleicht weil du den Aufwand, Hundekekse zu backen, nicht einschätzen kannst?
  • Oder weil du Angst hast, die falschen Zutaten zu verwenden? Schließlich wissen die meisten Hundehalter um die Giftigkeit von Schokolade für Hunde. Und wer möchte sich schon der Gefahr aussetzen seinem geliebten Vierbeiner Gutes zu wollen und Schlechtes zu tun?
Infografik von fressnapf zu den Gefahren der weihnachtlichen Leckereien.
Je nach Größe Deines Hundes ist nicht jeder Lebkuchen gleich eine tödliche Gefahr. Dennoch solltest du dir der Risiken bewusst sein! (c) www.fressnapf.de

Trotz der vielen potentiellen Gefahren der Weihnachtsleckereien kann ich dich beruhigen: Es ist wirklich kein besonders großer Aufwand und macht richtig viel Spaß Hundekekse selber zu backen!

Alles was du dafür brauchst sind ein paar Rezeptideen. Die findest du beispielsweise in dem E-Book „Hundekekse selber backen„. Dann brauchst du ein kleines bisschen Zeit und Lust, dir die Hände „schmutzig“ zu machen. Denn am Anfang ist es sicherlich etwas ungewohnt, Leberwurst anstelle von Zimt und Zucker zu verwenden.

Eine Schüssel mit Mehl, Eiern und leberwurst
In selbst gebackenen Hundekeksen ist oft Leberwurst enthalten.

Aber denk immer daran: du tust das für deinen Hund! Und deinem felligen Freund schmecken Leberwurstkekse sicherlich besser als Zimtsterne. Und gesünder sind sie für ihn allemal!

Ein Blech voller selbst gebackener Hundekekse
Ein Blech voller Leberwurstkekse riecht vielleicht etwas ungewohnt, aber deinen Hund wird es freuen!

Zuletzt brauchst du noch ein kleines bisschen Geduld, bis die Hundekekse gebacken sind und so weit abgekühlt sind, dass du sie verfüttern kannst. Und schwupps, hast du gesunde Hundekekse selber gebacken.

Ein Yorkshire Terrier schleckt sich das Maul vor ihm liegen Kekse
Hundekekse selber backen geht wirklich einfach! Schon mal probiert?

Zu dem E-Book „Hundekekse selber backen“ gibt es übrigens auch einen Videokurs. Damit schafft es wirklich jeder, schmackhafte und gesunde Leckereien (nicht nur) zu Weihnachten zu zaubern.hundekekse-selber-backen

 

Und wenn du dann noch Rezeptideen brauchst, dann kannst du es mit dem folgenden E-Book versuchen. Das ist bereits aus dem letzten Jahr, aber immer noch erhältlich. Es handelt sich dabei um die Lieblingsrezepte der Westwing-Mitarbeiter und nennt sich „Weihnachtsplätzchen für Hunde – Rezepte und Ernährungstipps von Hundeexperten“.

Hund auf einem blauen Kissen
Hundekekse backen ist gar nicht schwer. Mit diesen Tipps und Tricks schaffst du es ganz leicht!

Wenn du dich jetzt fragst, ob Westwing nicht ein Shopping-Club für Möbel und Wohnaccessoires ist, dann hast du Recht! Doch wie in immer mehr Firmen, gibt es dort den einen oder anderen Bürohund, der zu Weihnachten auch beschenkt und verwöhnt werden möchte. Was liegt da näher als Hundekekse selber zu backen? Und so wurde die Idee geboren ein E-Book mit Rezepten für Hundekekse herauszubringen.

Wir wünschen euch in diesem Sinne eine besinnliche Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Hundekekse selber backen!

Hat dir der Inhalt gefallen oder weitergeholfen? Vielleicht kannst du damit auch einem Freund oder einer Freundin helfen. Teile Ihn einfach mit den Buttons in einem sozialen Netzwerk. Für uns ist das wie Applaus für unsere Arbeit. 🙂

Bildcredit: (c) Andreas Fiedler


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Steffi 120 Artikel
Ich bin Steffi, bekennende Tiernärrin, Dosenöffner für ehemals drei Kater und aktuell einen Junghund. Ich möchte mit meinen Beiträgen allen Tierbesitzern helfen, ihre Lieblinge noch besser zu verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*