Burmilla Steckbrief

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Die Burmilla ist eine noch weitgehend unbekannte Katzenrasse, die in Deutschland sehr selten vorkommt. Es gibt nur wenige Züchter, die sich mit dieser wunderschönen silberfarbenen Rasse beschäftigen.

Steckbrief Burmilla

Einzelheiten zur Burmilla
Größe Klein - Mittelgroß
Gewicht Katze/ Kater 2,5-4,5kg / 3,5-6,5kg
Lebenserwartung 15-17 Jahre
Körperbau Kräftig und trotzdem schlank, mit kurzen Beinen
Fellfarben Weiß und weiß mit gefärbten Haarspitzen in blau, rot, flieder, zimt, chocolat und schwarz
Besonderheiten im Erscheinungsbild Erbe der Chinchilla Perser, daher ist der Grundton des Fells immer silbrig weiß
Rassetyp Kurzhaarrasse
Herkunftsland Großbritanien
Anerkannte Katzenrasse von TICA,

Bildcredit: (c) kasjamba - Fotolia.com

Zur Katzenrassen Übersicht


2 Kommentare

    • Hallo,
      eine reinrassige Burmilla hat grüne oder bei bestimmten Fellfarben bernsteinfarbene Augen. Andere Augenfarben schließen sie aus der Zucht aus. Allerdings sind Burmilla auch keine wirklich rein weißen Katzen. Vielmehr sind sie weiß mit farbigen Spitzen.

      Es stimmt aber, dass wirklich reinweiße Katzen mit blauen Augen taub sein können. Denn ganz vereinfacht gesagt bedingen die Gene für reinweißes Fell und blaue Augen auch eine Taubheit. (Für tiefergehende Informationen empfehle ich diese Webseite: katzengenetik.com)

      Insofern vermute ich, dass Eure Katze keine reinrassige Burmilla ist, was ihrer Liebenswürdigkeit allerdings keinen Abbruch tut 🙂

      Liebe Grüße
      Steffi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*