Sattelgeschirr Julius-K9 Powergeschirr im Test

Das Julius K9 Powergeschirr für Hunde im Test
Das Julius K9 Powergeschirr für Hunde im Test

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Als Chief bei uns eingezogen ist, haben wir uns auf die Suche nach einem Geschirr gemacht. Schnell stachen uns die witzigen, bunten Hundegeschirre von Julius-K9 samt Spruch ins Auge, die man immer wieder auf den Strassen und Hundeplätzen sieht. 

Doch sind diese Geschirre in der Praxis genau so gut, wie sie optisch wirken? Sitzt so ein Hundegeschirr von Julius K9 wirklich gut und wie sind die Anpassungsmöglichkeiten? Oder ist es so, dass es sich bei den Geschirren um einen netten Gag handelt, diese aber für den echten Hundealltag weniger geeignet sind? 

Diesen Fragen sind wir nachgegangen und haben das Julius-K9 „ Powergeschirr“  genau unter die Lupe genommen. 

Die richtige Größe/Variante

Bei dem Powergeschirr von Julius-K9 handelt es sich um ein „Sattelgeschirr“, das ist ein Norwegergeschirr – also eines ohne Gurt zwischen den Vorderbeinen – mit einer breiten Rückenplatte .

Ganz neu auf dem Markt ist eine weitere Variante des „altbekannten“ Powergeschirrs. Diese neue Variante, das Julius-K9 ICD Powergeschirr, unterscheidet sich vor allem durch den Griff und einen etwas anderen Zugpunkt. Einen informativen Artikel zu den genauen Unterschieden zwischen den beiden Modellvarianten findest du hier: Unterschiede Powergeschirr und ICD Powergeschirr

Für alle Powergeschirre gilt aber, dass es das Hundegeschirr aktuell in acht verschiedenen Größen und zehn unterschiedlichen Farben gibt.

In diesen Größen ist das Powergeschirr von Julius-K9 erhältlich.
GeschirrgrößeBrustumfangGewicht des Hundes
Baby 129 - 36 cm1- 3 kg
Baby 233 - 45 cm2,5 - 5 kg
Mini-mini40 - 53 cm4 - 7 kg
Mini51 -67 cm7 - 15 kg
058 - 76 cm13 - 25 kg
166 - 85 cm23 - 30 kg
271 - 96 cm 28 - 40 kg
382 - 115 cm40 - 80 kg

Ebenfalls für beide Geschirr Varianten gilt, dass sie die austauschbaren Klettbänder samt Spruch an den Seiten haben, es reflektierende Einsätze gibt, wenn man diese nutzen möchte und die Geschirre mit einer kleinen Lampe ausgestattet werden können. 

Julius K9 Hundegeschirr im Test
Die Klettsprüche gibt es in unterschiedlichen Variationen, müssen allerdings zur Größe des Geschirres passen

Um die passende Größe für deinen Hund zu finden, gehst Du am besten wie folgt vor: 

  • Brustumfang des Hundes messen und nach diesem Wert die passende Größe auswählen. 
  • Dann die Farbe nach eigenem Geschmack auswählen 
  • Und zum Schluss vielleicht noch der passende Klettspruch. 

Wenn du dir unsicher bist, wie du richtig Maß nimmst, dann findest du in diesem Artikel hilfreiche Tipps: Wie ermittle ich die „Konfektionsgröße“ meines Hundes? Messpunkte und Tipps zum Vermessen (klick)

Noch besser ist es natürlich, wenn du das Geschirr samt Hund direkt im Tierfachmarkt anprobierst und auswählst. 

Wir haben uns an die angegebenen Größentabelle gehalten und das Geschirr online in Größe 2 und der Farbe schwarz bestellt. Zudem haben wir uns zu Chief passend für die Klettband-Sprüche „Wasserratte“ und „Ich Chef“ entschieden. 

Wenn wir das Julius K9 Powergeschirr mit anderen Geschirren vergleichen, fällt als erstes direkt das Klettband samt Spruch ins Auge. Diese Sprüche gibt es in unzähligen Varianten und mittlerweile ist es sogar möglichen ein eigenes Logo oder einen eigenen Spruch auf Wunsch drucken zu lassen. 

Davon abgesehen unterscheiden sich die K9 Geschirre auch darin, dass der Brustgurt mit einem festen Klettverschluss verstellt wird, anstelle der typischen Schnallen. 

Klettbandverschlüsse Julius K9
Der Brustgurt des Powergeschirrs ist mit einem festen Klettbandes versehen. So gibt es keine weiteren störenden Verschlüsse.

Lieferumfang und Verarbeitung

Sobald man das Hundegeschirr in den Händen hält, ist es auch direkt einsatzbereit. Man muss also weder irgendetwas zusammensetzten, noch montieren. Einzig die bestellten Spruchbänder müssen noch aufgeklettet werden, wenn man diese aus optischen Gründen nutzen möchte und natürlich müssen die Gurte noch auf die Größe des Hundes eingestellt werden. 

Das gesamte Geschirr besteht aus einem strapazierfähigen Nylon-Gewebe, einem weichen Innenfutter und breiten Nylon-Gurten. Seitens Julius K9 werden einige Besonderheiten des Geschirrs hervorgehoben. 

Dazu zählen:  

  • die wasserabweisende Oberfläche
  • das atmungsaktive und hautfreundliche Innenfutter
  • eine besonders stabile Schnalle,  
  • sehr strapazierfähige Nähte
  • ein praktischen Griff am Rückenteil 
  • und eine komfortable Druckverteilung 

Vor allem an den Gurtbändern sind deutliche Unterschiede zu anderen Geschirren erkennbar, denn das Julius K9 „Powergeschirr“ verfügt nicht über die typischen, eher schmalen Bänder, sondern über sehr breite Gurte, welche uns an die Anschnaller im Auto erinnern. 

Julius K9 Verschluss
Die Bänder und Schnallen der Powergeschirre sind wie die gesamten Geschirre sehr robust

Das gesamte Geschirr wirkt auf den ersten Blick sehr mächtig und starr. Es gibt aber keine scharfen Kanten oder Ecken von denen ein Verletzungsgefahr ausgeht. Das feste Gewebe macht auf uns insgesamt aber auch einen hochwertigen und vor allem strapazierfähigen Eindruck, so dass wir von einer langen Haltbarkeit ausgehen und somit Preis, Leistung und Qualität zusammenpassen. 

Eigenschaften

Bei dem Julius K9 Powergeschirr handelt es sich um ein sogenanntes Sattelgeschirr, ein Norwegergeschirr mit besonders breiter Rückenplatte.

Durch diese Platte sind nur zwei Gurte, ein Bauch- und ein Brustgurt notwendig, um einen festen Sitz des Geschirres zu ermöglichen. 

Durch das Nylon-Gewebe ist das gesamte Geschirr sehr fest und robust. So fest, dass es sogar stehen bleibt, wenn man es auf eine gerade Unterfläche legt.

Dank des festen und strapazierfähigen Nylon-Gewebes wirkt das Geschirr insgesamt sehr robust und hält einiges aus. Zudem bietet das K9 Powergeschirr einige zuzügliche Gadgets, wie z.B. das anbringen von Satteltaschen (je nach Größe des Hundes bzw. Geschirres können 1-3 Satteltaschen befestigt werden) oder das Ankletten einer Lampe. Außerdem besitzt jedes Geschirr oberhalb der Rückenplatte einen Griff, welcher durch einen extra Klettverschluss nochmal mit dem Geschirr verbunden werden kann. So steht der Griff nicht die ganze Zeit ab und der Hund kann sich nicht so leicht an z.B. Ästen verfangen.

Griff am Julius K9 Hundegeschirr
Der Griff am Julius K9 kann dank Klettverschluss mit der Rückenplatte verbunden werden

Bezüglich der Pflege des Hundegeschirrs gibt Julius-K9 keine besonderen Anweisungen. Wir können allerdings sagen, dass wir unser Geschirr auch bereits mehrfach auf 30 Grad in einem Wäschesack in der Waschmaschine gewaschen haben, ohne Probleme feststellen zu können. Allerdings wird das Geschirr durch eine solche Wäsche insgesamt etwas weicher, was wir aber eher als angenehm empfinden. Zur erwarteten Lebensdauer des Geschirrs gibt der Hersteller keine genauen Angaben, es ist nur mehrfach die Sprache von „langlebig“. Diesen Eindruck können wir voll und ganz bestätigen. Auch im Kreise unseres Haustiermagazin Teams gibt es einige Frauchen, Herrchen und Hunde die das Powergeschirr bereits seit Jahren tagtäglich nutzen. 

Da es sich wie bereits erwähnt bei dem Powergeschirr um ein sogenanntes „Norwegergeschirr“ handelt, wollen wir hier bereits betonen, dass diese Art der Hundegschirre niemals vollkommen „ausbruchssicher“ sind. 

Hundegeschirr im Praxistest
Leider sitzen die Norwegergeschirre bei den wenigsten Hunden richtig gut. Durch die große Rückenplatte und den wenigen Anpassungsmöglichkeiten engt das Geschirr viele Hunde beim Laufen ein.

Sobald du vor dem angeleinten Hund stehst, reicht es  schon aus (je nach Körperbau des Hundes), dass der Hund seinen Kopf senkt und Du gleichzeitig an der Leine ziehst, schwups hast Du das Geschirr in der Hand und der Hund steht „nackt“ da. 

Ein weiteres Problem der Norwegergeschirre ist der Sitz. Leider sitzen ganz viele dieser Geschirre schlecht, so das sie an den Schultern des Hundes scheuern. Je nach Körperbau und Empfindlichkeit deines Hundes kann ihn das bei jedem Schritt oder erst nach einiger Zeit stören. Ob die neue Form des K9 IDC Powergeschirrs vor diesem Problem schützt, können wir nicht sicher sagen. Zumindest wäre es einen Versuch wert, da das IDC Geschirr über eine neue, ergonomische Form verfügt. Ansonsten stehen natürlich auch noch andere Geschirrtypen zur Auswahl, die wir in anderen Testen vorstellen werden.  

Produkt im dreiwöchigen Dauertest

Der Hersteller Julius-K9 hat es mit dem Powergeschirr tatsächlich geschafft ein sehr robustes und strapazierfähiges Hundegeschirr auf den Markt zu bringen. Eine unserer Autorinnen erzählte uns, dass ihr Hündin leider bereits zweimal in eine Beißattacke eines anderen Hundes verwickelt war und in beiden Fällen hat das Geschirr ihre Hündin vor schlimmen Verletzungen bewahrt. Während dieser Vorfälle haben sich die Hunde jeweils in das Geschirr bzw. vor allem in den Genick nahen Bereich der Rückenplatte verbissen, die den Angriffen nur mit oberflächlichen Löchern stand hielt. 

Hundegeschirr mit Reflektor
Das breite, reflektierende Band auf dem Brustgurt ist klasse. So wird der Hund auch bei Dunkelheit zumindest von vorne gut erkannt.

Ebenfalls klasse finden wir die vielen Farbvarianten des Geschirrs und die Möglichkeit eine kleine Taschenlampe zu befestigen. So ist der Hund auch in der Dunkelheit gut zu erkennen. Die Packtaschen sind sicherlich ein nettes Gadget, wobei wir denken, dass solche Taschen nur im professionellen Hundeführer-Bereich wirklich sinnvoll sind. Gerade bei kleineren, älteren oder erkrankten Hunden solltet du ein zusätzliches Gewicht durch volle Packtaschen vermeiden. 

Im Alltag als besonders praktisch hat sich für uns der Griff erwiesen. So kann man den Hund z.B beim Einsteigen ins Auto super einfach unterstützen und sichern. Sehr gut finden wir auch, dass man den Griff durch den Klettverschluss leicht schließen kann, er aber dennoch sicher hält. 

Als durchaus sinnvoller als anfangs gedacht haben sich auch die Sprüche auf den Klettbändern des Powergeschirrs herausgestellt. Zum einen sind sie natürlich ein netter Hingucker, zum anderen können sie aber auch sinnvolle Botschaften übermitteln. Aufschriften wie „Pfoten weg“, „bitte nicht füttern“ oder „nicht anfassen“ – „Angsthase“ werden von der Umwelt durchaus häufiger aufgefasst,  als wir vorab gedacht hätten. 

Während unseres Alltags hat sich auch der Klettverschluss zum Verstellen des Brustgurtes als praktisch erwiesen. Zwar musst du das Hundegeschirr beim ersten Anpassen immer wieder abnehmen, um den Brustgurt zu verstellen. Aber wenn das Geschirr dann einmal an die Größe deines Hundes angepasst ist, musst du nur noch eine einzige Schnalle am Bauchgurt schließen. Gerade bei sehr aufgeregten Junghunden vor dem Spaziergang eine echte Erleichterung 🙂 

In diese seitliche Lasche kann bei Dunkelheit eine kleine Taschenlampe eingezogen werden. Die Packtaschen werden ebenfalls ähnlich angebracht.

Vorsicht bei Ausbruchskünstlern!

Während des täglichen Gebrauchs konnten wir allerdings auch einige „Schwachstellen“ des Julius-K9 Powergeschirrs feststellen. 

Die für uns größte Schwachstelle liegt eindeutig in der Form des Powergeschirrs. Denn wie bereits weiter oben erwähnt, ist so ein Norwegergeschirr nicht ausbruchssicher und das mussten wir leider auch am eigenen Leib spüren. 

Während unser Jungspund mit großer Begeisterung an einem Hasenloch herum gebuddelt hat, verließ mich irgendwann die Geduld und ich wollte weiter laufen. Da Chief aber noch lange nicht fertig gebuddelt hatte und so gar nicht auf meine Ansprache reagierte, wollte ich ihn eigentlich mit einem ordentlichen Zug an der Leine vom Hasenloch weg ziehen. Doch das war keine gute Idee. Denn innerhalb einer Sekunde, es reichte tatsächlich nur ein fester Zug an der Leine, hatte ich das Hundegeschirr samt Leine in der Hand und Chief machte sich frei und vergnüglich weiter ans Buddeln.

Gott sei Dank waren wir zu diesem Zeitpunkt in einem ländlichen Gebiet unterwegs und Chief hatte nur den Gedanken BUUUUUDDELN im Kopf. Ich möchte gar nicht weiter darüber nachdenken was hätte passieren können, wenn dies an einer viel befahrenen Straße geschehen wäre, oder Chief lieber dem nächsten Hasen hinterher gerannt wäre, als zu buddeln. 

Seit diesem Vorfall sehen wir tunlichst zu, nie Zug von vorne auf die Leine bzw. das Geschirr zu bringen, sondern immer hinter Chief zu laufen. Wenn wir vorab wissen, dass wir eher zum Spielen, Toben oder Schwimmen zum z.B. Strand gehen, nutzen wir von vornherein ein anderes Geschirr. 

Nachteile des Julius K9 Geschirrs
Ein großes Problem, das Geschirr ist absolut nicht ausbruchssicher. Wenn man in dieser Position des Hundes von vorne an der Leine zieht, steht der Hund schnell „nackt“ da.

Ein zweites Problem: die Form

Nachdem wir diesen Produkttest innerhalb unseres HTM-Team besprochen haben, stellten wir bereits unter uns immer wieder das selbe Problem fest: als Neu-Hundebesitzer passiert es schnell, dass man beim Thema Hundegeschirr die falschen Prioritäten setzt. Wir haben unser eigenes K9 Geschirr gekauft, als Chief gerade erst bei uns eingezogen ist. 

Dementsprechend wenig Ahnung hatten wir vom richtigen Sitz eines Geschirrs. Wir wussten noch nicht, das der richtige Sitz eines Hundegeschirres so extrem wichtig ist, geschweige denn, dass wir uns große Gedanken um das Thema „Ausbruchssicherheit“, Ergonomie  oder Zugpunkte gemacht hätten. 

Ehrlich gesagt, diese ersten Hundeeinkäufe waren vor allem aufregend und sowohl ich, als auch einige Leute aus unserem HTM Team kauften das Julius-K9 Geschirr wegen der hübschen Farben und der netten Sprüchen. Leider stellte sich dann während der Hundeschule heraus, dass das Powergeschirr von der Form her einfach nicht zu unserem Chief passte. 

Auf beiden Bildern ist deutlich zu sehen, dass der Brustgurt über seine Schultern scheuert und ihm so nicht die volle freie Beweglichkeit ermöglicht.

Dass die Rückenplatte so stabil und das gesamte Geschirr sehr fest und damit langlebig ist, ist sicherlich klasse. Allerdings hilft das alles nur wenig, wenn die Passgenauigkeit fehlt und die Einstellungsmöglichkeiten des Geschirrs vergleichsweise gering sind. 

Wenn du dich für ein Julius K9 Geschirr interessierst, solltest du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, dass es insgesamt mehr Hunde gibt, bei denen so ein Norwegergeschirr nicht perfekt sitzt, als dass es Hunde gibt, bei denen ein solches Geschirr optimal passt. Meist sitzt das Geschirr zu tief und dadurch engen die Seiten der Rückenplatte die Schultergelenke des Hundes ein, wodurch er in der Vorwärtsbewegung bei jedem Schritt gegen einen Widerstand arbeiten muss, der auf Dauer natürlich scheuert. 

Die Innenseite des Powergeschirrs ist mit einer weichen, atmungsaktiven, Filz ähnlichen Schicht bezogen

Ganz unabhängig  davon wie gut, oder schlecht das Powergeschirr sitzt, gibt es noch einen weiteren kleinen Punkt der uns zumindest „aufgefallen“ ist. Durch die robuste Rückenplatte und trotz des vom Hersteller angegebenen atmungsaktiven Innenfutters, wird es unter dem Geschirr sehr warm. Was im Herbst/Winter ja durchaus positiv sein kann, ist im Hochsommer für den Hund sicherlich eher unangenehm.

Mittlerweile hat auch Julius-K9 festgestellt, dass das Powergeschirr nicht ausbruchssicher ist und eine offizielle Information herausgebracht. Außerdem hat das IDC Powergeschirr die Möglichkeit einen zusätzlichen Bruststeg zu befestigen, der verhindert das der Brustgurt zu weit nach oben rutscht und auf die Kehle des Hundes drückt. Durch diesen Bruststeg wird dem Hund auch das Ausbrechen aus dem Geschirr erschwert.

Die Möglichkeit diesen zusätzlichen Bruststeg zu kaufen ist sicherlich nicht perfekt, dennoch finden wir es seitens des Unternehmens zumindest gut, dass sich Julius-K9 diesem Problem annimmt.

Unser Fazit

Grundsätzlich finden wir das Powergeschirr von Julius-K9 gut. Das Produkt ist sehr gut verarbeitet, es ist robust, leicht einzustellen und im täglichen Handling praktisch. 

Leider gibt es aber nur wenige Hunde, bei denen die K9 Powergeschirre wirklich gut und passgenau sitzen. Die große Rückenplatte ist zwar nett und hat auch sicher ihre Vorteile, aber sie schränkt die Passgenauigkeit extrem ein und durch die zwei Gurte gibt es nur wenig Einstellungsmöglichkeiten. Jeder der über längere Zeit einen schlecht sitzenden, scheuernden Rucksack o.ä. getragen hat, weiß wie unangenehm dies sein kann. Auf Dauer kann so ein schlecht sitzendes Hundegeschirr sogar zu Fehlhaltungen und Gelenkproblemen führen.

Kaufempfehlung ja oder nein?

Wem würden wir dieses Sattelgeschirr dennoch empfehlen? 

Das Powergeschirr von Julius-K9 eignet sich für alle Hunde die einen zum Geschirr passenden Körperbau besitzen. Außerdem natürlich für diejenigen, bei denen es aus anderen Gründen wichtig ist, dass kein weiterer Gurt zwischen den Vorderbeinen entlang läuft, wie z.B. nach Verletzungen oder Erkrankungen der Haut im Brustbereich. 

Von dem K9 Hundegeschirr abraten würden wir allen Hundebesitzern die vierbeinige Ausbruchskünstler zuhause sitzen haben.  Das selbe gilt für für alle Besitzer deren Hunde noch sehr an der Leine ziehen. Denn selbst wenn es der Hund nicht schafft sich aus dem Geschirr selbständig zu befreien, rutscht der Brustgurt bei starkem Zug schnell sehr weit nach oben und somit gegen die empfindliche Kehle des Hundes. 

Hund mit K9 Geschirr am Strand
Mittlerweile nutzen wir das Geschirr nur noch bei kurzen Spaziergängen und sehen dann tunlichst zu immer hinter Chief zu laufen

Vom Unternehmen Julius K9 würden wir uns eine genauere Anleitung zum Thema Passgenauigkeit wünschen. Zwar findet man viele Informationen zum richtigen Anpassen des Bauchgurtes, worauf es aber im Allgemeinen ankommt bzw. woran man erkennt, ob das Geschirr überhaupt zum Körperbau des Hundes passt, beschreibt der Hersteller nicht.  

All diese Punkte führen dazu, dass wir für das Julius-K9 Powergeschirr nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen möchten.

Auch wenn das Design, die Optik und die Qualität des Geschirrs zum Kauf anregt, können wir euch nur wärmstens ans Herz legen, viel mehr Wert auf die Passgenauigkeit eines Hundegschirrs zu legen, als auf eine nette Optik samt Spruch. 

Kaufmöglichkeiten für das Julius-K9 Powergeschirr

Das Powergeschirr von Julius-K9 ist weit verbreitet. Daher hast du verschiedene Möglichkeiten es online und natürlich auch direkt vor Ort zu kaufen.

Bei Amazon kaufen

 ProduktProduktProduktProdukt
 Julius-K9, 162P2, K9-Powergeschirr, Größe: 2, schwarzJulius-K9 162LR-K-31192 Klettaufschrift, ZEITWEISE TAUB, klein, schwarzJulius-K9, 162BG-P-13, Y-Gurt gepolstert für Powergeschirre, Größe 1-3Julius-K9, 162BP-12, Brustpolster geeignet für alle Julius-K9 Geschirrmodelle, Größe: 1 - 2
 
Preis23,00 EUR statt 44,19 EUR2,50 EUR statt 2,93 EUR8,39 EUR statt 13,89 EUR14,30 EUR
Sie sparen21,19 EUR0,43 EUR5,50 EUR
Kundenbewertung4,6 von 5 Sternen5,0 von 5 Sternen3,5 von 5 Sternen3,9 von 5 Sternen
VersandoptionenAmazon PrimeAmazon PrimeAmazon PrimeAmazon Prime
AnbieterAmazonAmazonAmazonAmazon
Stand 14. Dezember 2018 12:0214. Dezember 2018 9:1314. Dezember 2018 9:1314. Dezember 2018 9:13Anzeige

 

In verschiedenen anderen Onlineshops kaufen

Das Sattelgeschirr "Powergeschirr" von Julius-K9 kannst du in den unterschiedlichsten Onlineshops kaufen. In dieser Tabelle findest du die Links direkt zu den Produkten.
 Julius-K9 Ⓡ OnlineshopFressnapfwww.tiierisch.deZooplusZooRoyalhund-unterwegs.de
Powergeschirr ⓇK9 PowergeschirrJulius-K9 Powergeschirr bei Fressnapf kaufenPowergeschirr bei tiierisch.de kaufenJulius-K9 Powergeschirr bei ZooplusPowergeschirr bei ZooRoyal kaufenPowergeschirr bei hund-unterwegs.de
KlettstickerGroße KlettaufschriftenJulius-K9 Klettsticker bei Fressnapf kaufenKlettsticker bei tiierisch.de kaufennicht verfügbarKlettsticker bei ZooRoyal kaufenKlettsticker bei hund-unterwegs.de
zusätzliches BrustpolsterDruckverteilernicht verfügbarBrustpolster für Powergeschirr bei tiierisch.denicht verfügbarnicht verfügbarBrustpolster bei hund-unterwegs.de
zusätzliches Y-BrustpolsterK9 Y-Gurtnicht verfügbarY-Gurt für Powergeschirr bei tiierisch.denicht verfügbarnicht verfügbarnicht verfügbar

 

Nutzt du vielleicht auch ein Julius K9 Geschirr und hast mit diesem besondere Erfahrungen gesammelt?

Oder hast du weitere Fragen zu diesem Geschirr? 

Dann schreib uns gerne einen Kommentar.


Bildcredit: (c) eigene


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Steffi 131 Artikel
Ich bin Steffi, bekennende Tiernärrin, Dosenöffner für ehemals drei Kater und aktuell einen Junghund. Ich möchte mit meinen Beiträgen allen Tierbesitzern helfen, ihre Lieblinge noch besser zu verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*