Kaufratgeber: Geschirre für Katzen – das musst du wissen

Katze im Freien mit Laufgeschirr
Für einen Spaziergang draußen braucht deine Mieze ein passendes Katzengeschirr.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Du willst mit deiner Katze draußen Gassi gehen oder brauchst aus anderen Gründen ein Geschirr? Worauf es bei der Wahl des richtigen Geschirrs für deine Mieze ankommt und auf was du beim Kauf sonst achten solltest, kannst du hier nachlesen.

Diese Geschirre für Katzen habe ich verglichen:

rabbitgoo Katzengeschirr mit Leine Schwarz Softgeschirr für Katze Brustgeschirr Cat Harness Katzengarnitur ausbruchsicher verstellbar Katzenweste XS
Supet Katzengeschirr Geschirr für Katzen Welpengeschirr Weich Kaninchengarnitur Katzen Weste mit Leine für Kitten Hunde Chihuahua
Dotoner Katzengeschirr und Leine Set mit ultraleichtem Kätzchenhalsband weich und bequem Laufjacke Laufdämpfung entweichsicher geeignet für Welpen Kaninchen mit kationischem Stoff(L, pink)
expawlorer Escape Proof Katze Geschirr – Soft Mesh verstellbares Geschirr für Katzen Weste für Pet Walking
Scirokko Katzengeschirr und Leine, ausbruchsicheres, verstellbares Hundegeschirr für den Außenbereich, mit reflektierendem Riemen, weiches Netzgewebe mit Metallclip, für Katzen und Kaninchen
Material
Air-Mesh
Air-Mesh
Polyester
Air-Mesh
Air-Mesh
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
Mit Schnellverschlüssen zum schnellen Anlegen, waschbar, inkl. Leine.
Zum Teil mit Klettverschluss, waschbar.
Ultraleicht, waschbar, inkl. Leine
Leicht, atmungsaktiv, waschbar.
4-fach verstellbar, waschbar, inkl. Leine.
12,74 EUR
12,99 EUR
13,99 EUR
10,99 EUR
16,79 EUR
rabbitgoo Katzengeschirr mit Leine Schwarz Softgeschirr für Katze Brustgeschirr Cat Harness Katzengarnitur ausbruchsicher verstellbar Katzenweste XS
Material
Air-Mesh
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
Mit Schnellverschlüssen zum schnellen Anlegen, waschbar, inkl. Leine.
12,74 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Supet Katzengeschirr Geschirr für Katzen Welpengeschirr Weich Kaninchengarnitur Katzen Weste mit Leine für Kitten Hunde Chihuahua
Material
Air-Mesh
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
Zum Teil mit Klettverschluss, waschbar.
12,99 EUR
Dotoner Katzengeschirr und Leine Set mit ultraleichtem Kätzchenhalsband weich und bequem Laufjacke Laufdämpfung entweichsicher geeignet für Welpen Kaninchen mit kationischem Stoff(L, pink)
Material
Polyester
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
Ultraleicht, waschbar, inkl. Leine
13,99 EUR
expawlorer Escape Proof Katze Geschirr – Soft Mesh verstellbares Geschirr für Katzen Weste für Pet Walking
Material
Air-Mesh
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
Leicht, atmungsaktiv, waschbar.
10,99 EUR
Empfehlung der Redaktion
Scirokko Katzengeschirr und Leine, ausbruchsicheres, verstellbares Hundegeschirr für den Außenbereich, mit reflektierendem Riemen, weiches Netzgewebe mit Metallclip, für Katzen und Kaninchen
Material
Air-Mesh
Verstellbar?
Polsterung?
Reflektierend?
Besonderheiten / Extras
4-fach verstellbar, waschbar, inkl. Leine.
16,79 EUR

Gassi gehen mit Katze? Sinnvoll oder nicht?

Wenn du in einer größeren Stadt wohnst und eine Wohnungskatze hast, der du etwas Gutes tun willst, stehst du bestimmt bald vor der Frage, ob du mit deiner Mieze draußen Spazierengehen solltest. Die Meinungen dazu sind sehr zwiegespalten und jeder Katzenbesitzer muss letztendlich selbst entscheiden, ob er seiner Katze damit einen Gefallen tut oder nicht. Hier findest du einen Überblick, die dafür und dagegen sprechen:

Gründe GEGEN den Spaziergang mit Katze

  • Wenn deine Katze bisher eine reine Wohnungskatze war, könnte sie sich draußen vor den unbekannten Eindrücken fürchten.
  • Katzen haben ein anderes Bewegungsmuster als Menschen: Sie wollen klettern, in ein Gebüsch kriechen oder Mäuse jagen und nicht einfach an der Leine geradeaus laufen.
  • Wenn die Katze sich erschreckt, könnte sie sich in Panik losreißen.
  • Wenn du eine sehr freiheitsliebende Katze hast, könnte sie in der Wohnung eine Unruhe entwickeln und regelmäßigen Ausgang fordern, nachdem sie die Natur kennengelernt hat. Manche Katzen pinkeln dann auch aus Trotz in die Wohnung oder zerkratzen Möbelstücke.

Gründe FÜR den Spaziergang mit Katze

  • Deine Mieze hat Abwechslung vom immer gleichen Wohnungsleben.
  • Sie lernt neue Dinge kennen und kann diese erkunden.
  • Sie kann nicht überfahren, vergiftet oder eingesperrt werden wie normale Freigängerkatzen, da du auf sie aufpassen kannst.
  • Deine Katze kann ihre Instinkte, wie z.B. jagen, eher nachgehen als in der Wohnung.
  • Wenn du eine kleinere Wohnung hast, kannst du deiner Katze so genügend Auslauf und Bewegung ermöglichen. 

Test: Ist meine Katze fürs Gassi gehen geeignet?

Um herauszufinden, ob deine Katze Spaß an einem Spaziergang hätte oder dadurch eher verstört wird, hat das Fachmagazin „Geliebte Katze“ einen Fragenkatalog entwickelt, der dir hilft, diese Frage zu klären. Denn ganz entscheidend ist der Charakter der Katze!

Die Fragen sind:
Ist meine Katze selbstbewusst? Ist meine Katze neugierig? Hat meine Katze einen gewissen Freiheitsdrang? Hat meine Katze früher schon einmal Freilauf gehabt oder ist draußen aufgewachsen? Ist meine Katze bewegungsfreudig? Reagiert meine Katze gelassen auf neue Eindrücke? Ist meine Katze sehr an mich gebunden? Ist meine Katze gesund? Ist meine Katze vollständig geimpft? Ist meine Katze jünger als sieben Jahre? Kann ich meine Katze problemlos auf den Arm nehmen? Reagiert meine Katze gelassen bei Autofahrten? Hat meine Katze Panik vor einem Katzenkennel?

Wenn du mindestens 7 dieser 13 Fragen mit einem „Ja“ beantwortet hast, dann kannst du den Versuch eines Spaziergangs draußen wagen. 

Ersatz zum Freigang?

Gassi gehen ist natürlich kein Vergleich zu echtem Freigang, da deine Katze ihre natürlichen Triebe und Bewegungsmuster nicht so ausleben kann, als wenn sie alleine und ohne Leine unterwegs ist. Trotzdem kann draußen Spazierengehen eine Bereicherung für deine Mieze sein. Schließlich lernt sie die Natur kennen und schnuppert frische Luft.

Übrigens: Um die reine Wohnungshaltung von Katzen so artgerecht wie möglich zu gestalten, solltest du immer mindestens 2 Katzen halten, niemals eine Katze alleine, da diese sonst sozial verkümmert! 

Weitere Gründe dafür, deine Katze an die Leine nehmen 

Neben einem Spaziergang gibt es noch weitere Gründe, warum ein Geschirr und eine Leine zu deiner Grundausstattung für deine Mieze gehören sollten:

  • Gewöhnung an Neues: Deine Samtpfote soll Zugang zu einem neuen Areal, wie z.B. einem katzensicheren Balkon oder einem neuen Zimmer bekommen? An der Leine kann sie die neue Gegend in deiner Anwesenheit sicher untersuchen.
  • Krankheit: Deine Freigänger-Katze ist krank oder erholt sich gerade von einer Krankheit? An der Leine kannst du ihr stundenweise wieder etwas Bewegung im Freien unter deiner Aufsicht ermöglichen.
  • Neues Revier: Bei dir ist ein Kitten eingezogen, das Freigang bekommen soll oder du bist mit deiner Freigänger-Katze umgezogen? An der Leine kannst du deine Mieze in der neuen Umgebung begleiten und sie hat die Möglichkeit, sich sicher umschauen und ihr Terrain kennenzulernen. 
  • Vergesellschaftung: Du willst deine Mieze in Ruhe mit einem neuen Mitbewohner zusammenführen? Nimm dazu lieber beide Miezen an die Leine. Denn auch eine gut vorbereitete Vergesellschaftung kann schiefgehen – dann sorgt die Leine für Sicherheitsabstand.

Halsband oder Geschirr – was ist besser?

Wenn du dich dazu entschließt, mit deiner Mieze Gassi zu gehen, stehst du wahrscheinlich vor der Frage, ob eine Katze eher ein Halsband oder doch lieber ein Geschirr tragen sollte. 

Hier ist die Antwort eindeutig: Bitte nutze ein Geschirr! Da deine Katze nicht wie ein Hund gut an der Leine läuft, sondern schon mal ziehen kann, würde sie sich mit einem Halsband schnell würgen.

Ein Geschirr verteilt Druck und Belastung hingegen besser auf den Körper als ein Halsband. Außerdem drückt es bei Zug und Druck nicht auf den Kehlkopf und die Luftröhre und entlastet die Halswirbelsäule.

Auch wenn deine Katze Panik bekommt, ist ein Geschirr sicherer: Während deine Mieze aus einem Halsband schnell herausgeschlüpft ist, kommt sie aus einem gut sitzenden Geschirr nicht so leicht heraus. Außerdem gibt es auch für Katzen sogenannte Panik- bzw. Sicherheitsgeschirre, die komplett ausbruchsicher sind.

Welches Geschirr für deine Katze?

Wie bei Hunden gibt es auch bei Katzen eine große Auswahl an Geschirren. Grob unterscheidet man zwischen 4 verschiedenen Varianten:

Softgeschirre

Ein Softgeschirr ist aus weichem, atmungsaktivem Material (meistens Mesh), sehr robust und leicht zu reinigen. Durch die recht großflächige Auflagefläche am Katzenkörper schneidet das Geschirr nirgends ein und drückt auch nicht.

Riemengeschirre

Ein Riemengeschirr ist, wie der Name schon sagt, aus dünneren Riemen. Diese lassen sich meist stufenlos verstellen und können so sehr gut an den Körper deiner Katze angepasst werden. Diese Geschirre sind ebenfalls robust und außerdem recht preisgünstig.

Sicherheitsgeschirre

Ein Sicherheitsgeschirr hat einen weiteren (zweiten) Bauchgurt, durch den die Katze zusätzlich abgesichert ist und nicht aus dem Geschirr schlüpfen kann. Auch Sicherheitsgeschirre haben dünneren Riemen, die sich meist stufenlos verstellen lassen und so sehr gut an den Köper deiner Katze angepasst werden können. 

Tipp: Ein Sicherheitsgeschirr lässt du dir am besten maßanfertigen, dass es optimal passt.

Welches das richtige Geschirr für deine Mieze ist, kommt ganz auf ihren Charakter, ihre Vorlieben und eure individuelle Situation an: Ist deine Katze eher ängstlich oder geht ihr dort spazieren, wo viel los ist? Dann ist ein Sicherheitsgeschirr sinnvoll. Ist deine Mieze dagegen sehr selbstbewusst und geht ihr in einer sehr ruhigen, ländlichen Gegend spazieren, dann ist ein Softgeschirr eine gute Wahl.

Das solltest du beim Kauf eines Katzengeschirrs beachten 

Die Auswahl an Geschirren ist riesig. Damit du trotzdem das passende Geschirr findest, solltest du auf folgende Eigenschaften besonders achten.

Material/Belastbarkeit

Ein Katzengeschirr sollte es sehr gut verarbeitet sein, um auch Belastungen standzuhalten. Achte deshalb darauf, dass es aus einem sehr flexiblen und robusten Material, wie z.B. Nylon, besteht und reißfest ist. Auch alle Nähte sollten stabil und am besten mehrfach vernäht sein.

Polsterung

Damit das Geschirr deiner Mieze nicht in die Haut einschneidet, wenn sie an der Leine zieht oder mal in die Leine springt, ist eine gute Polsterung allerdings sinnvoll. Denn eine weiche Unterpolsterung wirkt wie ein zusätzlicher Puffer, der einwirkende Kräfte oder Zug abfedern kann. Außerdem schonen gepolsterte Gurte das Fell und gepolsterte Schnallen und Ringe schonen Rippen, Knochen und Haut. 

Verschlüsse

Die Verschlüsse, Haken und Karabiner sollten einen robusten Eindruck machen und auch unter Zug nicht aufgehen. 

Reflektoren

Wenn du gerne morgens, abends oder auch im Winter unterwegs bist, ist es praktisch, wenn das Geschirr mit Reflektoren ausgestattet ist oder reflektierende Nähte hat.

Größenverstellbar

Geschirre sollten passgenau am Katzenkörper anliegen, um bequem zu sitzen. Daher ist es sinnvoll, dass das Geschirr verstellbar ist, damit du es optimal an deine Mieze anpassen kannst. 

Welche Größe?

Die passende Geschirrgröße ist ein wichtiges Kriterium für den optimalen Sitz des Geschirrs. Ist es zu klein, ist das unbequem für deine Mieze und kann zu Quetschungen oder anderen gesundheitlichen Folgeschäden führen. Zu große Geschirre hingegen können verrutschen und die so in der Bewegung stören.

Um die passende Größe zu finden, solltest du den Hals- und Bauch-/Brustumfang deiner Katze messen und auch die passende Länge des Bauch- und Rückenstegs ermitteln.

So misst du deine Katze aus

  • Halsumfang: Den Halsausschnitt misst du, indem du das Maßband vom letzten Halswirbel vor der Schulter bis zum Brustbeinknochen vorne um den Hals legst. Dabei wird nur eine Halsseite gemessen, nicht rundherum!
  • Bauch-/Brustumfang: Das Maß für den Bauchumfang misst du, indem du drei fingerbreit hinter den Vorderläufen den gesamten Umfang des Bauches rundherum misst.
  • Bauchsteg: Der Bauchsteg wird vom Brustbein vorne durch die Beine bis zu Stelle des Bauchumfangs (drei fingerbreit hinter den Vorderläufen der Katze) gemessen.
  • Rückensteg: Der Rückensteg wird vom letzten Halswirbel vor der Schulter bis zum Bauchumfang (drei fingerbreit hinter den Vorderläufen der Katze) gemessen.

Die Passform

Achte darauf, dass die Gurte des Geschirrs nirgends einschneiden oder scheuern. Deine Katze sollte sich frei und natürlich wie möglich bewegen und jederzeit frei atmen können. 

Beobachte deine Mieze zu Beginn gut beim Tragen des neuen Geschirrs. So kannst du herausfinden, ob ihr das Anlegen oder Tragen des Geschirrs unangenehm ist. 

Der Preis: Was kostet ein Katzengeschirr?

Ein Geschirr bekommst du bereits ab circa 8 Euro. Da deine Mieze das Geschirr aber öfter tragen soll und es bequem sein soll, macht es absolut Sinn, auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung zu achten und lieber etwas mehr zu investieren.

So gewöhnst du deine Katze an ein Geschirr

Für die Gewöhnung an das Geschirr solltest du viel Geduld mitbringen und nichts überstürzen. Denn es ist wichtig, dass deine Katze langsam und behutsam an ihr neues Geschirr gewöhnt wird. 

In diesen Schritten kannst du bei der Gewöhnung vorgehen:

  • Schritt 1: Zeige das Geschirr deiner Mieze und füttere sie dabei mit ihren Lieblingsleckerlies. Belohne deine Katze besonders dann, wenn sie sich mit dem Geschirr beschäftigt und bei dir bleibt.
  • Schritt 2: Lege das Geschirr in die Nähe eines Lieblingsplatzes deiner Katze, sodass sie sich daran gewöhnen kann.
  • Schritt 3: Beginne damit, deine Katze an die Geräusche des Geschirrs zu gewöhne. Bewege dazu das Geschirr dazu hin und her und öffne und schließe die Verschlüsse. Belohne deine Mieze immer dabei.
  • Schritt 4: Bewege das Katzengeschirr über den Körper deiner Katze und streichle sie vorsichtig damit. Lege es ihr aber noch nicht an.
  • Schritt 5: Wenn es deine Katze nicht mehr stört, wenn das Geschirr auf ihr liegt, kannst du versuchen, es zu schließen.
  • Schritt 6: Lass deine Katze das Geschirr für eine Weile in der Wohnung tragen. Achte darauf, dass sie sich wohl fühlt, spiele mit ihr und belohne sie.

Achtung: Versuch niemals, deine Katze zum Tragen des Geschirrs zu zwingen! Wenn sie in Panik gerät, brich die Übung ab und versuch es in einigen Tagen wieder. Wenn sie sich auch nach langem Üben immer noch gegen das Geschirr sträubt oder Angst hat, solltest du das akzeptieren und sie nicht zwingen!

Verhaltensregeln für den Spaziergang 

Wenn du mit deiner Mieze draußen unterwegs bist, solltest du unbedingt einige Regeln beachten, damit der Spaziergang so entspannt wie möglich verläuft:

  • Gib deiner Katze viel Eingewöhnungszeit. Mach dir bewusst, dass das Laufen an einer Leine für die meisten Katzen ein völlig neues Erlebnis ist. 
  • Gib deiner Mieze Freiraum. Katzen haben völlig andere Bewegungsmuster als Hunde. Lass deiner Katze die Zeit, in ein Gebüsch zu kriechen oder auf einer Mauer zu sitzen. Es geht nicht darum, viele Kilometer voran zu kommen, sondern darum, deiner Mieze eine spannende Zeit nach ihrem Geschmack zu ermöglichen.
  • Achte darauf, dass die Spaziergänge nicht zu lange sind. 15-20 Minuten sind für den Anfang ausreichend. Du kannst die Zeit dann schrittweise verlängern. 
  • Mache bei längeren Ausflügen immer wieder kleine Pausen und nimm Wasser mit, damit deine Mieze ihren Durst stillen kann.
  • Vermeide Begegnungen mit Vögeln oder anderen Katzen, um eventuelle stressige Situationen oder Aggressionen zu verhindern.
  • Wähle immer möglichst ruhige Orte für eure Spaziergänge. Suche dir weitläufige Wiesen oder ruhige Waldgebiete und vermeide unbedingt Hundeauslaufgebiete.

Tipp: Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es passieren, dass deine Katze in Panik gerät und es schafft, sich aus ihrem Geschirr herauszuwinden. Damit du sie dann rasch wiederfindest, lohnt es sich, einen GPS-Tracker für Katzen am Geschirr anzubringen. Denn sicher ist sicher! 

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Manch eine Wohnungskatze freut sich über Spaziergänge an der frischen Luft, für andere Katzen ist es hingegen gruselig, die Wohnung zu verlassen.
  • Ob deine Katze für Spaziergänge im Freien charakterlich geeignet ist, kannst du mithilfe eines Fragenkatalogs herausfinden.
  • Für den Spaziergang brauchst du unbedingt ein passendes Katzengeschirr.
  • Dieses sollte gut passen und bequem und sicher sein. Dazu ist es wichtig, dass du deine Katze gut ausmisst.
  • Bei der Gewöhnung an das Geschirr solltest du langsam und in mehreren Schritten vorgehen.
  • Auch draußen solltest du einige Verhaltensregeln beachten, damit der Spaziergang möglichst entspannt wird.

 

Warst du mit deiner Katze schon mal spazieren?
Oder nutzt du aus anderen Gründen ein Geschirr für deine Mieze?
Wir freuen uns über Erfahrungsberichte oder Anmerkungen und über jeden Kommentar. 

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Bildcredit: (c) serenethos - depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Alica 139 Artikel
Ich bin Alica, Online-Redakteurin, Tierschützerin aus tiefstem Herzen, Frauchen einer zauberhaften rumänischen Hündin. Ich war bereits in Tierheimen im Ausland vor Ort, um mitanzupacken, aber auch lokaler Tierschutz ist mir sehr wichtig. Ich bin überzeugt, dass jeder in seinem Alltag etwas zum Wohl der Tiere beitragen kann. Denn durch viele kleine Dinge kann Großes entstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*