Kaufratgeber: Hundehütte – der perfekte Unterschlupf für den Garten


Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Eine Hundehütte ist ein idealer Rückzugsort für deinen Hund im Garten. Warum eine gemütliche Hundehütte eine echte Bereicherung sein kann und worauf du bei Wahl des passenden Hundehauses achten solltest, möchte ich dir in diesem Kaufratgeber erklären.

Diese Hundehütten habe ich verglichen:

Pets Imperial® Große, isolierte Norfolk Hundehütte aus Holz mit entfernbarem Boden zur einfachen Reinigung DE
Ferplast Outdoor Hundehütte Dogvilla 90 Lodge für Hunde mit zu öffnender Seitenwand, aus schlag- und UV-beständigem Thermoplast, Lüftungsgitter, 88 x 72 x 65 cm
dibea DH10014, Hundehütte - wetterfestes Hundehaus, Holz (103 x 83 x 97 cm)
SAUERLAND Holz-Hundehütte mit Satteldach, grau-weiß lasiert, wetterfest
AmazonBasics Erhöhte, tragbares Haustier-Hütte, Größe S, Schwarz
Trixie 39516 natura Hundehütte Lodge mit Satteldach, S: 100 × 82 × 90 cm, grau
Art
Flachdach Hundehütte
Hundehütte aus Thermoplast
Hundehütte mit Spitzdach
Luxus Hundehütte mit Terrasse
Tragbare Hundehütte
Hundehütte mit Lodge und Satteldach
Größe außen
104 x 66 x 70 cm
88 x 72 x 65 cm
103 x 83 x 97 cm
130 x 118 x 108 cm
90 x 82 x 65 cm
100 x 82 x 90 cm
Größe innen
89,5 x 54 x 55 cm
75 x 55 x 55 cm
-
111 x 63 x 95 / 68 cm
-
-
Material
Holz
Thermoplast
Holz
Massivholz
Netzgewebe / Oxfordgewebe / Metall- und Kunststoff-Teile
Kiefernholz
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
XL: 116 x 79 x 81 cm
M: 64,5 x 44,5 x 53 cm / XL: 98,5 x 68,5 x 79 cm
-
-
M: 110 x 89,9 x 74,9 cm / L: 130 x 103,1 x 85 cm
M-L: 130 x 100 x 105 cm
Besonderheiten / Extras
Isolierung besteht aus 12 mm starkem Holz (Nut und Feder), 13 mm Styropor und einer 2mm starken Sperrholzplatte. / Pfostenhöhe ist individuell einstellbar
klappbare Seitenwand / Drainagesystem / Lüftungsgitter
integrierte Fenster für bessere Belüftung
"3-wandig isoliert / inkl. Vordach / inkl. Terrasse / inkl. Fenster / Klappe auf der Rückseite / inkl. Pendelklappe"
Für den Innen- und Außenbereich geeignet / einfache Reinigung
überdachte Terrasse
124,99 EUR
87,29 EUR
54,95 EUR
299,99 EUR
45,80 EUR
152,54 EUR
Empfehlung der Redaktion
Pets Imperial® Große, isolierte Norfolk Hundehütte aus Holz mit entfernbarem Boden zur einfachen Reinigung DE
Art
Flachdach Hundehütte
Größe außen
104 x 66 x 70 cm
Größe innen
89,5 x 54 x 55 cm
Material
Holz
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
XL: 116 x 79 x 81 cm
Besonderheiten / Extras
Isolierung besteht aus 12 mm starkem Holz (Nut und Feder), 13 mm Styropor und einer 2mm starken Sperrholzplatte. / Pfostenhöhe ist individuell einstellbar
124,99 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Ferplast Outdoor Hundehütte Dogvilla 90 Lodge für Hunde mit zu öffnender Seitenwand, aus schlag- und UV-beständigem Thermoplast, Lüftungsgitter, 88 x 72 x 65 cm
Art
Hundehütte aus Thermoplast
Größe außen
88 x 72 x 65 cm
Größe innen
75 x 55 x 55 cm
Material
Thermoplast
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
M: 64,5 x 44,5 x 53 cm / XL: 98,5 x 68,5 x 79 cm
Besonderheiten / Extras
klappbare Seitenwand / Drainagesystem / Lüftungsgitter
87,29 EUR
dibea DH10014, Hundehütte - wetterfestes Hundehaus, Holz (103 x 83 x 97 cm)
Art
Hundehütte mit Spitzdach
Größe außen
103 x 83 x 97 cm
Größe innen
-
Material
Holz
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
-
Besonderheiten / Extras
integrierte Fenster für bessere Belüftung
54,95 EUR
Für Luxus-Liebhaber
SAUERLAND Holz-Hundehütte mit Satteldach, grau-weiß lasiert, wetterfest
Art
Luxus Hundehütte mit Terrasse
Größe außen
130 x 118 x 108 cm
Größe innen
111 x 63 x 95 / 68 cm
Material
Massivholz
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
-
Besonderheiten / Extras
"3-wandig isoliert / inkl. Vordach / inkl. Terrasse / inkl. Fenster / Klappe auf der Rückseite / inkl. Pendelklappe"
299,99 EUR
Perfekt für In- & Outdoor
AmazonBasics Erhöhte, tragbares Haustier-Hütte, Größe S, Schwarz
Art
Tragbare Hundehütte
Größe außen
90 x 82 x 65 cm
Größe innen
-
Material
Netzgewebe / Oxfordgewebe / Metall- und Kunststoff-Teile
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
M: 110 x 89,9 x 74,9 cm / L: 130 x 103,1 x 85 cm
Besonderheiten / Extras
Für den Innen- und Außenbereich geeignet / einfache Reinigung
45,80 EUR
Trixie 39516 natura Hundehütte Lodge mit Satteldach, S: 100 × 82 × 90 cm, grau
Art
Hundehütte mit Lodge und Satteldach
Größe außen
100 x 82 x 90 cm
Größe innen
-
Material
Kiefernholz
Isolierung
Dach / Seite aufklappbar
Boden herausnehmbar
Pfosten
Weitere Größen erhältlich
Weitere Größen
M-L: 130 x 100 x 105 cm
Besonderheiten / Extras
überdachte Terrasse
152,54 EUR

Stand: 2.07.2020

Ist dir schon mal aufgefallen, dass fast alle Vierbeiner einen Schlafplatz drinnen haben, aber in den wenigsten Gärten eine Hundehütte zu finden ist? Dabei ist diese wirklich sehr praktisch. Warum das Häuschen etwas aus der Mode gekommen ist und warum diese Anschaffung eigentlich nicht fehlen sollte, möchte ich dir jetzt zeigen.

Hundehütte – Weg mit dem verstaubten Image

Für den einen oder anderen ist das Wort Hundehütte negativ belastet. Womöglich liegt es daran, dass der Hund früher kein vollwertiges Familienmitglied war und als Nutztier gehalten wurde. Der Vierbeiner war dafür verantwortlich, Haus und Hof zu bewachen – und das Tag und Nacht. Dafür stand dem heutigen besten Freund des Menschen eine Hundehütte zur Verfügung.

Heute ist die Fellnase ein fester Bestandteil der Familie und schläft nachts mit bei uns im Haus. Dennoch ist eine Hundehütte für Vierbeiner, die sich viel im Garten aufhalten, ein perfekter Rückzugsort.

Was ist eine Hundehütte überhaupt?

Fangen wir noch mal ganz von vorne an, bei der Frage, was es damit überhaupt auf sich hat. Bei einer Hütte handelt es sich um einen überdachten Rückzugsort fürs Freie. Die meisten Hundehäuser sind zu allen Seiten geschlossen und haben nur auf einer Seite einen Ein- bzw. Ausgang. Durch diesen gelangt deine Fellnase, wann immer sie mag ins Innere und wieder nach draußen. Je nach Modell und Hersteller gibt es jedoch Unterschiede in der Größe, Form, Material und Bauart. Während es ganz einfache Produkte aus Kunststoff gibt, kannst du deinem Hund auch ein extravagantes luxuriöses Schlösschen aus Holz mit Terrasse kaufen. Deinen Wünschen und Vorstellungen sind kaum Grenzen gesetzt.

Darum ist eine Hundehütte eine praktische Anschaffung

Country-Hütte, Mod.: 'Daisy' Hundehütte

Es gibt gleich mehrere Gründe, die für ein Haus im Garten sprechen. Hält sich dein Vierbeiner gerne und viel im Freien auf, bietet sie ihm bei verschiedenen Witterungsverhältnissen einen geeigneten Unterschlupf. Da die meisten Modelle zu drei Seiten geschlossen und überdacht sind, kann Wind, Regen, Schnee aber auch Sonne deinem Hund nichts anhaben. Ist die Hütte etwas erhöht, schützt sie gleichzeitig vor Bodenkälte. Somit hält sie zum einen im Sommer die Hitze ab und schirmt ihn bei unbeständigem Wetter vor Kälte ab.

Abgesehen von dem Wetter kann eine Hundehütte ein guter Ort sein, an dem deine Fellnase auch draußen zur Ruhe kommen kann, ohne alles im Blick zu haben zu müssen. Viele Vierbeiner, die mit größter Hingabe ihr Haus und Garten bewachen, können nur wenig oder gar nicht entspannen. In dem etwas abgeschirmten Häuschen hingegen, fällt es vielen Hunden deutlich leichter.

Hat deine Fellnase auch im Haus eine Hundehöhle oder eine Hundebox, ist er bereits an einen geschützten Schlafplatz gewöhnt und wird eine Hundehütte sicherlich auch draußen dankbar annehmen.

Leben Kinder mit im Haushalt, ist bestimmt auch im Garten jede Menge Action angesagt. Vielleicht liebt es dein Vierbeiner, auch mit ihnen zu toben, aber es gibt gewisse Momente, in denen er einfach seine Ruhe braucht. In diesem Fall ist sowohl drinnen als auch draußen ein Unterschlupf, der nur für ihn gedacht ist, enorm wichtig.

Gute Gründe im Überblick

  • schützt deinen Hund vor Regen, Schnee und Wind
  • spendet ein schattiges Plätzchen an heißen Sommertagen
  • schützt deinen Vierbeiner vor Bodenkälte
  • Rückzugsort für den Garten
  • Schlaf- und Erholungsplatz
  • Mehr Entspannung

Für welche Hunde eignet sich eine Hütte?

Im Grund genommen ist ein Häuschen im Garten für jeden Hund, der gerne und viel draußen ist, eine praktische Anschaffung. Vor allem Hunde, die mehrere Stunden am Tag durch den Garten toben oder auf den Hof aufpassen, sollte ein Unterschlupf nicht fehlen, damit der Vierbeiner zur Ruhe kommen kann. Hast du einen kleinen Wirbelwind, der sich im Freien nur schlecht entspannen kann, könnte eine Hundehütte also eine praktische Lösung sein. Neben unruhigen Hunden eignen sich Häuschen auch für ängstliche und schreckhafte Vierbeiner. Die Erfahrung zeigt, dass sie in einer Hundebox, Hundehöhle oder Hundehütte sich besser fallen lassen können, da sie rundum geschützt und somit nicht angreifbar sind.

Die richtige Größe

Damit dein Hund sich in seinem neuen Unterschlupf wohlfühlt, muss diese entsprechend groß sein. Er sollte sich in seinem neuen Häuschen hinstellen, legen, sitzen und drehen können. Die Hundehütte sollte aber auch nicht zu groß sein. Vor allem im Winter lässt ein größerer Raum viel Kälte nach innen, sodass deine Fellnase frieren könnte. Gleichzeitig können sich kleine Hunde in einem zu großen Häuschen nicht mehr sicher und geborgen fühlen. Da ein Labrador eine andere Hundehütte als ein Schäferhund oder ein Dackel braucht, solltest du genau wissen, wie groß die Hütte sein muss. Um die idealen Maße zu ermitteln, kannst du deinen Hund einfach ausmessen: Von der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute x 1,2, bis zum Widerrist x 1,2 und die doppelte Breite deines Hundes. Die Höhe des Eingangs sollte etwa 0,8 x der Widerristhöhe sein. Übrigens sind je nach Hersteller die Auffassungen von den Größen S, M, L, XL und XXL so unterschiedlich, dass du diese am besten überprüfst.

Der perfekte Standort für die Hundehütte

Am besten suchst du ein Plätzchen das ruhig und geschützt liegt, damit dein Vierbeiner dort auch wirklich entspannen kann. Der Ort sollte nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, damit sich die Hütte nicht zu sehr aufheizt. Da Hunde am liebsten bei ihrem Rudel sind, solltest du das Häuschen nicht allzu weit weg von der Familie aufstellen. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Unterschlupf nicht unmittelbar an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn, einer Straße oder dem Gehweg steht. Damit deine Fellnase nicht das Bedürfnis verspürt, ständig nach dem Rechten sehen zu müssen, könnte der Standort so gewählt werden, dass sie alles im Blick hat.

Diese verschiedenen Hundehütten gibt es

Nun ist Hundehütte nicht gleich Hundehütte. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Im Groben können wir sie aber in zwei Kategorien unterscheiden. Welche das sind, möchte ich dir kurz vorstellen.

Hundehaus mit Spitzdach

Hundehütte 'CIVETTA 2 JAVA'  L x B x H: 84 x 70 x 82 cm

Die klassische Hundehütte sieht wie ein kleines Häuschen mit Spitzdach aus und ist weit verbreitet. Es gibt Modelle aus Holz aber auch einige Produkte aus robustem Kunststoff. Sie sind optisch ein echter Hingucker. Allerdings lässt sich hier das Dach teilweise nicht abnehmen, was die Reinigung etwas erschwert. Zudem ist das Spitzdach vom Platz her meist gar nicht nötig.

Hundehütte mit Flachdach

zoo-xxl Hundehütte Hundehaus Eddy (215 - M) mit aufklappbarem Dach

Die zweite Variante ist die mit einem Flachdach. Hier ist die Auswahl an Variationen etwas größer. So gibt es zum Beispiel Modelle mit einem aufklappbaren Dach, damit du Innenraum einfach reinigen kannst. Und nicht nur das – einige Objekte haben eine zusätzliche Terrasse oder sogar ein Sonnendeck. Die Größe kann bei diesen Modellen voll ausgeschöpft werden.

Alternativen zur Hundehütte

Natürlich gibt es neben der Hundehütte noch andere mögliche überdachte Schlafplätze für deinen Vierbeiner. Jedoch sind diese nicht unbedingt für die dauerhafte Benutzung im Freien gedacht.

Hundezwinger und Hundehaltung im Freien

Promadino Hundezwinger mit Pultdach

Eine Alternative zur Hundehütte ist der Hundezwinger. Dieser wird ebenfalls im Garten aufgestellt und muss eine gewisse Größe vorweisen. Dies ist in der Tierschutz-Hundeverordnung genau geregelt. Dort ist unter anderem festgehalten, dass der Hundezwinger bei einer Widerristhöhe bis 50 cm mindesten 6 qm groß und über 65 cm sogar 10 qm groß sein muss. Des Weiteren gibt es feste Regelungen, wie lange sich dein Vierbeiner dort maximal aufhalten darf. Ebenfalls besondere gesetzliche Bestimmungen gibt es für die Haltung von Hunden im Freien. Denn soll dein Vierbeiner Draußen gehalten werden, ist ein überdachter Rückzugsort, also eine Hundehütte sogar Pflicht.

Hundebox

TrendPet Faltbare Hundebox TPX-Pro (TPX75-Pro 75x55x60cm)

Soll der Rückzugsort mal drinnen und mal draußen stehen, wäre eine Hundebox vielleicht eine gute Wahl. Diese lassen sich in der Regel gut transportieren und teilweise sogar zusammenklappen oder falten, sodass du die Hundebox bei Bedarf an einem beliebigen Ort aufstellen kannst.

Hundehöhle

Knuffelwuff 14089-002 Höhlenbett Höhle Hundebett Lucas Ø 100cm Schwarz-Braun, Schwarz-Braun

Bist auf der Suche nach einer Indoor Variante, könnte eine Hundehöhle die richtige Anschaffung sein. Diese ist wie die Hundehütte von drei Seiten geschlossen und überdacht. Deine Fellnase kann sich also komplett zurückziehen und seinen eigenen Raum zum Entspannen nutzen. Es gibt Hundehöhle in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien, wie Stoff oder Plüsch, sodass dir viele Modelle zur Auswahl stehen.

Hundehütte  – was kommt rein?

Damit es deine Fellnase gemütlich hat, empfiehlt es sich, den Boden mit entsprechendem Material auszustatten. Eine praktische Unterlage für draußen ist zum Beispiel Stroh. Es hat eine wärmeisolierende Wirkung und nimmt schnell Feuchtigkeit auf. Tobt dein Hund viel und gerne im Wasser und Matsch, ist so eine natürliche und schnell wechselbare Unterlage nicht zu verachten. Natürlich kannst du auch ein Hundekissen hineinlegen. Dieses sollte dann aber möglichst leicht zu reinigen sein. Hat dein Hund Gelenkprobleme, könntest du auch ein in orthopädisches Hundebett oder Hundekissen investieren.

Stand: 2.07.2020

Wie gewöhne ich meinen Hund an die Hundehütte?

Während die einen Vierbeiner voller Freude das neue Häuschen für sich entdecken, sind andere Hunde weniger begeistert von dem ungewöhnlichen Objekt, was da im Garten steht. In diesem Fall ist Geduld gefragt. Du solltest deinen Liebling ganz langsam und ohne Druck an seine Hundehütte gewöhnen. Am besten wartest du erst mal ein paar Tage ab, ob nicht doch seine Neugier geweckt wird. Nach einiger Zeit wird er das Häuschen im Garten zumindest akzeptieren. Ist dies der Fall, kannst du einen Schritt weitergehen und ein Lieblingsspielzeug oder Leckerlis am Eingang der Hütte platzieren. Sobald das gut klappt, legst das Futter oder Spielzeug etwas tiefer hinein. Ganz wichtig ist, dass du deinen Hund lobst, mit jedem weiteren Schritt, den er wagt. Manchen Vierbeinern hilft es übrigens, wenn das Herrchen oder Frauchen selber hineinklettert.

Die Anschaffung: Hier kannst du die Hundehütte kaufen

Wiltec Wetterfestes Katzenhaus aus Holz 58 x 73.6 x 104.9 cm, Lodge mit Terrasse und Fluchttür

Du findest online eine große Auswahl an Hundehütten online bei diversen Händlern, wie Amazon, eBay und Co. Natürlich kannst du das Häuschen auch im Fachhandel bei Fressnapf, dem Futterhaus und anderen Tierbedarfsgeschäften kaufen. Die Kosten für eine Hundehütte im Garten starten bei etwa 50 Euro. Nach oben hin sind fast keine Grenzen gesetzt. Für ein Luxus Modell kannst du schnell über 300 Euro ausgeben. Bist du handwerklich geschickt, kannst du die Hundehütte natürlich auch einfach selber bauen.

Auf diese Eigenschaften solltest du beim Kauf achten

Steht deine Entscheidung und du möchtest deinem Hund eine Hundehütte kaufen, gibt es ein paar Eigenschaften, die du bei deiner Auswahl mit einbeziehen solltest. Welche das sind, möchte ich dir kurz vorstellen.

Art

Als Erstes solltest du überlegen, welche Art von Hundehütte es sein soll. Ein einfaches Häuschen mit Spitzdach oder doch lieber ein Modell mit einem Flachdach zum Aufklappen, welches einfach zu reinigen ist? Vielleicht möchtest du deinem Vierbeiner auch die Luxus Edition mit Terrassen und allem drum herum schenken. Die Auswahl ist recht groß.

Größe

Damit sich deine Fellnase rundum wohlfühlen kann, sollte die Hütte genügend Platz bieten, ohne dabei ausladend zu wirken. Ist sie zu groß, kann sich dein Vierbeiner schnell verloren vorkommen.

Material

Die Hundehütte soll deinen Hund vor den verschiedenen Witterungen schützen. Aus diesem Grund ist ein hochwertiges und wetterfestes Material sehr wichtig. Besonders beliebt sind Modelle aus Kunststoff und Holz, da diese als sehr robust gelten. Du solltest jedoch beachten, dass Holz regelmäßig gepflegt werden muss. Dafür handelt es sich im Gegensatz zu Kunststoff, um einen umweltfreundlichen Rohstoff.

Isolierung

Soll die Hundehütte das ganze Jahr über genutzt werden, ist eine Isolierung von großem Vorteil. Im Sommer schützt diese deinen Hund vor zu heißen Temperaturen und im Winter kann die Kälte nicht so schnell nach innen eindringen. Ist das Häuschen nur als gelegentlicher Rückzugsort gedacht, muss dieses nicht zwingend isoliert sein.

Dach abnehmbar

Damit du das Hundehäuschen auch von innen gut reinigen kannst, empfiehlt sich eine Variante mit einem hochklappbaren Dach.

Boden herausnehmbar

Ebenfalls nicht außer Acht zu lassen, ist der herausnehmbare Boden. So kannst du Liegefläche besser reinigen.

Pfosten

Dein Vierbeiner sollte sich in seiner Hütte natürlich nicht verkühlen. Aus diesem Grund stehen die meisten Modelle auf Beinen. So kann die Bodenkälte nicht zu deinem Hund gelangen.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Eine Hundehütte ist ein Unterschlupf für deinen Hund im Garten.
  • Viele Vierbeiner können in ihrem eigenen Häuschen besser abschalten und zur Ruhe kommen.
  • Schläft deine Fellnase drinnen in einer Box oder Hundehöhle, wird er die Hundehütte sicherlich gerne annehmen.
  • Dein Liebling ist vor Wind, Regen, Schnee aber auch Sonne geschützt.
  • Hundehütten eignen sich für alle Hunde, aber insbesondere für schreckhafte und ängstliche Hunde und Wachhunde.
  • Der perfekte Standort ist geschützt aber so gelegen, dass dein Hund noch alles im Blick haben kann.
  • Es gibt Modelle mit Spitzdach und Hütten mit einem Flachdach.
  • Die meisten werden aus Holz oder Kunststoff
  • Alternativen sind Hundeboxen, Hundehöhlen oder Hundezwinger.
  • Du kannst die Hundehütte von innen mit Stroh, einer Decke oder einem Hundebett
  • Mit einigen Tricks und Geduld kannst du deinen Hund langsam an das Häuschen gewöhnen.

Hat deine Fellnase eine Hundehütte im Garten?
Welche Erfahrungen hast du dabei gemacht und welches Häuschen für Hunde nutzt du?

Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.


Bildcredit: (c) pryzmat/ depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Laura 74 Artikel
Ich bin Laura, Online-Redakteurin und echte Tierliebhaberin. Als ehemalige Katzenbesitzerin, absolutes Pferdemädchen und Pflegehund-Ersatz-Mama kann ich keinen Unterschied zwischen ihnen machen – ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Meine zweite Leidenschaft gilt dem DIY. Vor allem das Nähen hat es mir angetan – für Mensch und Tier natürlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*