Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Der Cão da Serra da Estrela ist ein sehr großer, athletische Herdenschutzhund, der an seinen Besitzer große Anforderungen stellt. Die Hunde brauchen viel Bewegung und Kopfarbeit und müssen vom Welpenalter an gut sozialisiert werden. Erfahre in diesem Beitrag alles über die Geschichte, das Wesen und weitere interessante Fakten rund um den Cão da Serra da Estrela. [Artikel lesen]

Wesenszüge und Charaktereigenschaften Cão da Serra da Estrela

Fahre mit der Maus über ein Symbol um zu sehen, was es bedeutet. Farbige Symbole bedeuten, die Rasse ist dafür geeignet ist, graue Symbole, dass die Rasse dafür nicht geeignet ist.

Der Cão da Serra da Estrela ist ein sehr intelligenter Wachhund, der mutig Haus, Hof und Herden verteidigt. Cão da Serra da Estrelas sind athletische, kräftige und große Hunde, die ihrem menschlichen Rudel gegenüber anhänglich und treu sind. Fremden gegenüber sind die Hunde eher misstrauisch und reserviert. Es ist wichtig, den Cão da Serra da Estrela früh zu erziehen und zu sozialisieren. Als Herdenschutzhund ist der Cão da Serra da Estrela sehr wachsam. Deshalb bellt er von Natur aus oft. Da der Cão da Serra da Estrela trotz seiner Größe sehr beweglich und agil ist, ist der Hund nicht für eine Stadtwohnung gemacht. Auf dem Grundstück solltest du mindestens einen zwei Meter hohen Zaun einplanen. Trotz aller Treue und Ergebenheit seinem Herrn gegenüber bleibt der Cão da Serra da Estrela unabhängig. Er ist es gewöhnt, selbstständig zu arbeiten und fällt auch eigene Entscheidungen. Blinder Gehorsam ist dem Hund nicht eigen. Deshalb ist der Hund nicht als Ersthund geeignet. Durch seinen Eigensinn lässt sich der Cão da Serra da Estrela nicht einfach erziehen. Konsequenz, Hintergrundwissen und viel Liebe sind erforderlich. Viel Hundeerfahrung erfordert auch die Dominanz dieser Rasse. Wichtig ist deshalb, dass du auch Begegnungen mit anderen Hunden übst. Der Cão da Serra da Estrela muss lernen, dass von anderen Hunden keine Gefahr ausgeht. Besonders Rüden gegenüber ist der Cão da Serra da Estrela nicht einfach. Ohne die richtige Erziehung wird jedes Gassigehen mit dem selbstbewussten und dominanten Riesen zum Spießrutenlauf. Der Cão da Serra da Estrela ist ein Herdenschutzhund, der sehr viel Auslauf und Kopfarbeit benötigt. Möchtest du dir den Cão da Serra da Estrela als Familienhund zulegen, wirst du dieser Hunderasse nicht gerecht. Für ein Zusammenleben mit dem Cão da Serra da Estrela brauchst du Zeit, Geduld und sehr viel Verständnis für die Rasse. Den Cão da Serra da Estrela gibt es als Kurzhaar und Langhaar. Das Fell ist sehr pflegeintensiv, da der Cão da Serra da Estrela eine dicke Unterwolle besitzt.

Steckbrief Cão da Serra da Estrela

Einzelheiten zum Cão da Serra da Estrela
Größe (Widerristhöhe) Rüden 65 bis 72 Zentimeter Hündinnen 62 bis 68 Zentimeter
Gewicht Rüden ca. 40 bis 50 Kilogramm Hündinnen ca. 30 bis 40 Kilogramm
Alter 10 bis 12 Jahre
Fellfarben Falb, Wolfsgrau, Gelb, einfarbig oder mit Abzeichen in Weiß Langhaar und Kurzhaar ist möglich
Herkunftsland Portugal
FCI Nummer 173
FCI Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde
FCI Sektion 2: Molossoide 2.2 Berghunde
Aufgaben Hirtenhund, Herdengebrauchshund, die Hunde verfügen über keinen Jagdtrieb
Geeignet für Für sehr sportliche Menschen. In erster Linie ist der Hund aber für alle, die einen zuverlässigen Wächter für Herde, Haus und Hof suchen, geeignet. Außerdem sind die Hunde hervorragende Schutzhunde. Kein Anfängerhund!
Typische Krankheiten Robuste Rasse, die aber zu HD neigen kann.

Geschichte des Cão da Serra da Estrela

Der Cão da Serra da Estrela stammt aus der portugiesischen Region der Serra de Estrela. Der genaue Ursprung der Rasse kann heute nicht mehr nachgewiesen werden. Sie gilt aber als eine der ältesten Hunderassen der iberischen Halbinsel. Es wird vermutet, dass Römer oder einfallende Westgoten die Vorfahren der Hunde mit auf die Halbinsel brachten. Seit vielen Jahrhunderten begleitet der Cão da Serra da Estrela das Vieh und verteidigt die Herden gegen Diebe, Wildtiere und Wölfe. Dabei folgt er den Herden samt Hirten bis auf Weideflächen in 2000 Metern Höhe. Der Cão da Serra da Estrela ist seit ewigen Zeiten von den ersten Vorläufern der Berge bis auf die höchste Alpweide anzutreffen. Vor allem im Sommer hüten und bewachen die Hunde die Herden, die zu dieser Jahreszeit auf die grünen Bergweiden ziehen, weil in den Tälern das Gras verdorrt.

Die Cão da Serra da Estrelas verteidigen Tiere und Mensch sehr umsichtig gegen wilde Tiere. Über die vielen Jahrhunderte hat sich die Rasse kaum verändert, da sie geografisch isoliert lebt.

1908 fand in Lissabon die erste Ausstellung statt, bei der auch Estrela Berghunde gezeigt wurden. Noch im selben Jahr folgte eine Ausstellung in Manteigas, im Herzen Estrelas. Mit der Reinzucht wurde vermutlich um 1911 begonnen. Wurde der erste Standard schon 1922 erfasst, so stammt der heutige Standard aus dem Jahr 1933. Er wurde von Prof. Marques verfasst.

Bis zur heutigen Zeit wird der Cão da Serra da Estrela als Arbeitshund verwendet. Die Hirten der Region halten noch heute die alten Schläge. Und das, obwohl es keine Wölfe mehr in der Region gibt. Der Cão da Serra da Estrela soll heute die Herden vor allem vor streunenden Hunden und Hunden der Touristen beschützen, denn die Serra Estrela ist Touristengebiet. Gelegentlich tauchen auch Wölfe wieder in den Regionen auf. Diese sind in Portugal geschützt. Hirten, die über keine Herdenschutzhunde verfügen, können Hilfe von der „Grupo Lobo“ erhalten. Die Tiere schützen dann auch schnell völlig fremde Herden.

Im Gegensatz zu anderen Hirtenhunden ist der Cão da Serra da Estrela kein reiner Arbeitshund in der Sierra Estrela. Der Estrela Berghund erfreut sich auch als Familienhund großer Beliebtheit. Auf dem Land bewacht er zuverlässig Haus und Hof.

Inzwischen hat der Cão da Serra da Estrela auch über die Landesgrenzen hinaus die Herzen vieler Hundefreunde erobert. Eine sehr erfolgreiche Zucht existiert in Holland und England. Und auch in Schweden, Finnland, Norwegen, Frankreich und Tschechien sind einige Hunde der Rasse Cão da Serra da Estrela vorhanden. In Portugal werden zur Zeit jährlich etwa 1400 Hunde ins Zuchtbuch LOP eingetragen. Dazu kommen noch viele Estrela Berghunde ohne Stammbaum.

Bilder von Cão da Serra da Estrela

Cão da Serra de Estrela, Estrela Berghund, 6 Monate alter Rüde
Cão da Serra de Estrela, Estrela Berghund (Bild von Traceywashere CC BY-SA 3.0)

 

Interessantes und Wissenswertes

Der Cão da Serra da Estrela ist eine sehr interessante Hunderasse. Leider gibt es wenige Informationen zu den Herdenschutzhunden.

Cão da Serra da Estrela in Film und Fernsehen

Bis ins Fernsehen hat es der Cão da Serra da Estrela noch nicht geschafft. Die Estrela Berghunde sind aber auch keine einfachen Hunde, die sich einfach so vor der Kamera präsentieren. Einige Rasseporträts kannst du dir bei Youtube ansehen. Leider gibt es auch dort keine Filme in Deutsch. Aber du bekommst schon mal einen Eindruck vom Cão da Serra da Estrela im Film.

Literaturtipps

Literaturtipps zum Cão da Serra da Estrela können wir dir leider keine geben, da es keine Bücher über diese außergewöhnliche und seltene Hunderasse gibt. Wir empfehlen dir aber allgemeine Bücher zu Herdenschutzhunden, damit du weißt, wie du mit diesen Hunden umgehen musst.

HSH - Hirtenhunde / Herdenschutzhunde: Die verkannten Wesen
HSH - Hirtenhunde / Herdenschutzhunde: Die verkannten Wesen
22,00 EUR
 
 
Stand der Daten: 7. April 2020 1:00
Herdenschutzhunde
Herdenschutzhunde
34,00 EUR
 
 
-
Stand der Daten: 7. April 2020 18:29

 

Züchterverzeichnis Cão da Serra da Estrela

In Deutschland gibt es keine Züchter von Cão da Serra da Estrelas. Informationen zu Züchtern kannst du beim Züchterverzeichnisse des VDH erhalten. Möchtest du mit einem Cão da Serra da Estrela dein Leben verbringen, bleibt nur der Weg zu ausländischen Züchtern. Informationen über die Zucht in Portugal erhältst du beim Rasse-Klub „Licrase“. Zu berühmtesten Züchtern in Portugal gehört Suzette Preiswerk da Mota Veiga.

Hinweise zur Haltung von Cão da Serra da Estrela

Auch wenn es ein Zusammenleben vielfach vereinfachen würde: Nicht jeder Hund liest seine Rassebeschreibung!  Das bedeutet, dass es sowohl wasserscheue Labrador Retriever gibt als auch faule Australian Shepherd. Und so ist auch nicht jeder Cão da Serra da Estrela ein umsichtiger Wächter.

Es kommt bei dem Zusammenleben mit deinem Hund immer auf das einzelne Lebewesen an.  Rassesteckbriefe können nur einen möglichen Hinweis auf den zukünftigen Charakter deines Vierbeiners geben.

Ganz allgemeine Hinweise, die du beachten und bedenken solltest, bevor du dir einen Hund ins Haus holst, findest du in diesem Ratgeber:

 

Hundeerziehung

Gerade weil der Cão da Serra da Estrela ein sehr großer, dominanter und athletischer Hund ist, braucht er eine konsequente Erziehung. Dies bedeutet aber keinesfalls ein Training über Strafen und Gewalt. Beides sollte in der Erziehung keines Lebewesens etwas zu suchen haben. Insbesondere weil es je nach Charakter des Hundes eine tickende Zeitbombe kreieren kann. Konsequenz kann auch mit liebevollem und wohlwollendem Training erreicht werden. Auf unseren Seiten rund um die Hundeerziehung findest du dazu viele Tipps und Tricks. Eine Liste mit Trainern, die auf der Grundlage der positiven Verstärkung trainieren, findest du im Trainieren-statt-dominieren-Netzwerk.

Und falls du lieber online trainierst, können wir dir die Online-Hundeschule „Lieblingshund-Training“ ans Herz legen.

Versicherungen

Ein Cão da Serra da Estrela ist, auch wenn er noch so gut sozialisiert ist, ein Hund und keine Maschine. Auch er kann erschrecken, losrennen und einen Unfall verursachen! Da die Kosten dafür schnell sehr hoch werden können, solltest du dir zumindest eine gute Hundehalter-Haftpflicht zulegen (in einigen Bundesländern ist diese verpflichtend).

Ob und wie weit du zusätzlich noch eine Krankenversicherung benötigst, kann dir im Vorfeld natürlich niemand sagen. Sicherlich kannst du auch jeden Monat selber etwas Geld für den Fall der Fälle zurücklegen.

 

Ist der Cão da Serra da Estrela ein Listenhund?

Nein. Auch wenn die Rasselisten in Deutschland vielfach diskussionswürdige Inhalte bieten, wird doch niemand einen Cão da Serra da Estrela als gefährlich ansehen. Schon allein wegen seiner Seltenheit geht kaum eine Bedrohung der Sicherheit der Bevölkerung durch Angriffe seitens Cão da Serra da Estrela aus. Du solltest dir allerdings immer bewusst sein, dass ein Hund ein Lebewesen und keine Maschine ist und seine Waffen immer dabeihat. Das heißt, auch ein Cão da Serra da Estrela kann beißen, wenn er sich bedroht oder bedrängt fühlt. Ein achtsamer Umgang mit deinem vierbeinigen Liebling ist daher unabdingbar für ein entspanntes Miteinander.

Quellen:

 

Bist Du schon einmal einem Cão da Serra da Estrela begegnet?

Warum gehört diese Rasse zu Deinen Favoriten?

Wir freuen uns wie immer auf jeden Kommentar!

Bildcredit: (c) Haustiermagazin

Zur Hunderassen Übersicht


1 Kommentar

  1. Hallo, ich habe eine 3 jährige Serra Estrellahündin. Sie lebt mit in der Familie und auch wenn man diesem Hund keinen jagdtrieb voraussagt arbeitet die als Falknerhund mit mir zusammen. Ich habe sie übernommen mit eineinhalb Jahren wo sie sehr schwierig und aggressiv war. Selbst ich hatte meine Probleme mit Ihr, obwohl ich Tiertrainer bin und täglich mit Tieren arbeite. Mittlerweile, ist sie ein Teil von mirund ich würde sie nicht wieder hergeben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*