Hundespielzeug – so beschäftigst du deinen Hund in der Wohnung

Irish Terrier gehören in die Sektion 1 der Hochläufigen Terrier
Spaziergänge und wildes Toben ist nicht immer möglich. Aber wie lastest du deinen Hund dann aus?

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Stöckchen werfen gilt für viele Hundehalter immer noch als bevorzugtes Spielzeug für Ihren Vierbeiner, aber was ist, wenn das Wetter nicht zum ausgedehnten Spaziergang einlädt oder gar eine Verletzung oder eine OP hinter dem Hund liegt und Toben vom Tierarzt untersagt ist?

Warum solltest Du Deinen Hund beschäftigen?

Aus der Geschichte heraus, wurden die verschiedenen Rassen vor allem dafür gezüchtet, um dem Menschen als Nutztier zu dienen. Die einen sollten Tiere jagen oder hetzen, die nächsten Dinge oder Menschen suchen und wieder andere Haus und Hof schützen.

Auch, wenn unsere Vierbeiner heute hauptsächlich als Familienmitglied gehalten werden, sind die meisten Hunde äußerst lernbegeistert und langweilen sich schnell, wenn Sie nicht regelmäßig gefordert werden.

Spaziergang mit der ganzen Familie inklusive Großeltern und Hund
Ein Spaziergang ist die interessanteste Beschäftigung für deinen Liebling, aber nicht immer möglich.

Natürlich geht nichts über ausgedehnte Spaziergänge, aber auch einfache Übungen für die “grauen Zellen” sind hervorragend geeignet, um jederzeit auch in geschlossenen Räumen eine Beschäftigung für Deinen Hund zu bieten.

Hundespielzeuge zur Beschäftigung Deiner Fellnase lasten den geliebten Vierbeiner nicht nur aus, sondern unterstützen und verstärken die Bindung zwischen Dir und Deinem Hund und stärken außerdem sein Selbstvertrauen.

Grundregeln der Beschäftigung

  1. Nie vergessen, es soll allen Spass machen!
    Chihuahua sind sehr kluge Tiere und lernen schnell
    Mit Spaß lernt es sich gleich viel schneller!

    Das gilt genauso für Dich, wie für Deinen Hund. Wenn der Spaß fehlt, sind alle Bemühungen umsonst. Außerdem solltest Du mit Dir und Deinem vierbeinigen Freund Geduld haben. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Geh in kleinen Schritten vor.

  2. Belohnung ist das „A und O“, am einfachsten ist dies mit Futter!
    Wie wäre es, wenn sich Dein Vierbeiner sein Futter verdient? Stell doch von nun an die Ration am Anfang des Tages zur Seite oder in einen Futterbeutel und bemühe Dich der Fellnase über den Tag hinweg so viele Spiele, Aufträge und Kommandos zu geben, dass am Ende des Tages der Beutel leer ist. Du wirst fest stellen, wie aufmerksam Dir Dein Hund von nun an auf Schritt und Tritt folgen wird.
    Amazon Prime7,99 EUR 9,99 EUR
    3,8 von 5 Sternen
    Stand: 14. Dezember 2018 16:29 Uhr
    Jetzt auf Amazon kaufen
    Anzeige
  3. Spass macht es nur, wenn es Erfolge gibt.
    Deswegen am Anfang leichte Übungen machen und dann Schritt für Schritt den Schwierigkeitsgrad erhöhen.
    Wenn Du zu schnell voranschreitest bleibt der Spaß aus und die Motivation geht den Bach hinunter.
    Des weiteren solltest Du bei allen Spielen und Kommandos auf das Timing achten. Dein Hund wird nur dann den Auftrag wirklich verstehen, wenn Aktion und Reaktion möglichst nahe aufeinander treffen.
  4. Man soll aufhören, wenn’s am Schönsten ist.
    Junger Parson-Russell-Terrier liegt im Hundekorb
    Du kannst deinen Hund auch überfordern. Also hör rechtzeitig auf, damit er sich ausruhen kann!

    Unterschätze nicht wie anstrengend Schnüffeln für Deinen Zweibeiner ist, das ist echte Gehirnakrobatik. Ruhephasen sind hier ganz wichtig und erhalten die Motivation.
    Also immer aufhören, wenn Die Fellnase gerade noch einen Erfolg verbuchen konnte!

Beschäftigung nach einer OP oder Verletzung

Labrador mit Halskrause liegt auf dem Boden
Wenn dein Liebling krank oder verletzt ist, ist Toben oftmals nicht angebracht. Dann solltest du ihn mit anderen Dingen auslasten.

Die Vorstellung, Deinen normalerweise quietschvergnügten Liebling über eine Woche ruhig zu halten ist eine Herausforderung für jedes Herrchen und Frauchen.

Nach einer Schultereckgelenksprengung musste ich meine spielfreudige Labradorwelpe für einige Zeit ruhig halten. Sie sollte nicht herumtoben und schon gar nicht rumspringen. Die Vorstellung daran war geradezu irrwitzig. Folgende Geräte haben mir tatsächlich dabei geholfen, sie mit anderen Dingen, als Laufen und Rennen zu beschäftigen.

Hundespielzeug

Der Kong

Kong Classic Hundespielzeug, Vollgummi, L
Kong Classic Hundespielzeug, Vollgummi, L
6,99 EUR
12,76 EUR 
Rabatt: 5,77 EUR 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 14. Dezember 2018 16:29
Kong Stuff´N 62470, Leber Biskuit
Kong Stuff´N 62470, Leber Biskuit
6,49 EUR
 
 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 14. Dezember 2018 16:29

Der Kong hilft Dir dabei, deinen Hund ruhig zu beschäftigen. Er wird mit einer Paste, in verschiedenen Geschmacksvarianten oder Hundekeksen gefüllt. Die Schwierigkeit für Deine Fellnase besteht darin, mit der Zunge durch ein kleines Loch die Paste oder die Kekse raus zu schlecken.

Leckerliball

Anzeige

Der Leckerliball funktioniert ähnlich, wie der Kong und gibt mit etwas Geschicklichkeit immer wieder ein Belohnungsleckerli frei.

Spielbretter

Amazon Prime12,59 EUR 14,99 EUR
2,9 von 5 Sternen
Stand: 14. Dezember 2018 16:29 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Ein Spielbrett aus dem Activit Sektor. Die Hütchen sind rutschfest und können nur angehoben, nicht aber umgestoßen werden. Leckerlis können je nach Aufgabenstellung in den Hütchen verteilt werden. Außerdem sind die Hütchen Spülmaschinengeeignet. Eine ideale Beschäftigung für deinen vierbeinigen Freund.

Gehirntraining

Chihuahua schnüffelt an Krokussen
Auch wenn es so einfach aussieht, Schnüffeln ist für deine Fellnase unglaublich anstrengend!

Schnüffeln ist unglaublich anstrengend für Hunde. Was so völlig natürlich und selbstverständlich erscheint ist eine herausragende Eigenschaft, die nach kurzer Zeit erschöpft und Ruhephasen braucht. Deswegen werden bei professionellen Aufspür-Situationen auch mehrere Hunde für eine Suche genutzt. Die Hunde müssen abwechselnd eingesetzt werden und Pausen machen.

Duftspuren nachgehen

Nimm am Besten stark riechende Leckerli und lege damit eine Duftspur in der Wohnung. Zieh das Leckerli einfach über den Boden und lege es am Ende der Spur auf den Boden.

Verstecktes Leckerli

Verstecke doch mal eines der Lieblingsleckerlis Deins Hundes in einer alten Decke. Falte Sie am Anfang nur ein mal. Dein Hund wird keine Ruhe geben, bis er endlich dieses Leckerli da raus gefummelt hat und jede Falte der Decke untersucht hat.

Da meine Labrador-Hundedame Gaya prinzipiell sehr vorsichtig mit Allem umgeht, dauerte es etwas bis sie den Mut besaß die Decke mit Scharren umzuwälzen.

Hundekunststücke

Mit der richtigen Ernährung aus vielen kleinen Mahlzeiten fühlt sich ein Mops "Pudelwohl".
Mit ein wenig Übung kannst du deinem Hund eine Vielzahl an Tricks beibringen.

Es gibt unglaublich viele Tricks, die Du Deinem Hund beibringen kannst und mit denen Du ganz nebenbei Deine Umwelt auch mal verblüffen kannst. Viele davon sind in der Wohnung zu übbar und bringen Dir und Deinem Vierbeiner unendlich viel Spass.

101 Hundetricks: Aus dem Englischen von Claudia Händel
101 Hundetricks: Aus dem Englischen von Claudia Händel
18,07 EUR
 
 
4,2 von 5 Sternen
Stand der Daten: 14. Dezember 2018 16:29
Das große Kosmos Spielebuch für Hunde
Das große Kosmos Spielebuch für Hunde
4,95 EUR
 
 
4,5 von 5 Sternen
-
Stand der Daten: 14. Dezember 2018 16:29

Du musst selbst feststellen, zu was Du und Dein Vierbeiner Lust habt. Beispiele für Hundetricks in der Wohnung sind Schnürbänder öffnen, auf den Rücken rollen, über den Boden robben, Türen schließen und öffnen, aufräumen, Lichtschalter an- und ausschalten und vieles andere mehr.

Und mal davon abgesehen, dass Ihr mit solchen Tricks das Ereignis einer jeden Feier sein werdet, führen solche Tricks zu einer tiefen Bindung zwischen Hund und Herrchen/Frauchen. Dies allein ist jede Übung wert.

Zweisamkeit

Hast Du Dir schon mal richtig Zeit genommen und versucht Deine Fellnase zu massieren? Versuche es mal. Du wirst einen sehr dankbaren Blick geschenkt bekommen. Selbst der nervöseste Hund kann dann mitunter minutenlang still jede Berührung genießen.

Das ist nicht nur für den Vierbeiner entspannend.

“Hunde sind ja quasi auch nur Menschen!”

Genauso wenig wie irgendetwas für alle Menschen gilt, passt ein und dieselbe Hundebeschäftigung auf alle Hunde. Nicht jeder Hund ist durch Leckerli animierbar und motivierbar. Du wirst am besten wissen, was deinen Hund aufmerksam macht und wo seine Stärken liegen. Bei einigen Hunden motiviert streicheln oder loben mehr als jedes Leckerli.

Die Belohnung mit Leckerli erleichtert die Beschäftigung in der Wohnung allerdings ungemein.

Natürlich ersetzt kein Leckerli dieser Welt das ehrlich gemeinte und überschwängliche Lob, wenn Deine Fellnase grade etwas Neues dazu gelernt hat. Lob und ausgiebiges Streicheln stehen immer ganz oben in der Beziehung zwischen Deinem Hund und Dir.

Eine blonde junge Frau umarmt und küsst ihren Deutschen Schäferhund
Eine intensive Beschäftigung mit deinem Hund führt zu einer tiefen Bindung zueinander!

 Wie ist das bei dir und deinem vierbeinigen Liebling? 

Wie beschäftigst du ihn?

Hast du noch weitere Tipps und Tricks? 

Dann freuen wir uns über einen Kommentar!


Bildcredit: (c) Rita Kochmarjova - Fotolia.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Steffi 131 Artikel
Ich bin Steffi, bekennende Tiernärrin, Dosenöffner für ehemals drei Kater und aktuell einen Junghund. Ich möchte mit meinen Beiträgen allen Tierbesitzern helfen, ihre Lieblinge noch besser zu verstehen.

6 Kommentare

  1. Sehr schöne Tipps für nach der OP. Ich habe bei meinem da auch leider zu spät dran gedacht 🙂 Aber durch ein paar gute Spielzeuge kann man den Hund ganz schnell müde machen, ohne dass er sich viel bewegt.
    Ich perönlich verstecke auch gerne mal Leckerlis in der Wohnung und lasse ihn dann suchen und schnüffeln. Vor allem wenn das Wetter schlecht ist. Da merkt man schon nach einigen Minuten das er langsamer wird 😉

  2. Schöner Artikel 🙂 Man sollte aber auch immer darauf achten, die Spiele der Hunderasse anzupassen. Ein Australian Shepherd hat ganz andere Interessen und Reserven als beispielsweise ein Yorkshire Terrier 😉 lg Matthias

    • Hallo Matthias,
      es ist richtig, dass verschiedene Hunderassen für unterschiedliche Aufgaben gezüchtet wurden. Doch gerade bei der eher „ruhigeren“ Hundebeschäftigung in der Wohnung kommt es vor allem auf den Charakter des einzelnen Hundes an. Und auf die Motivation und den Ideenreichtum des Besitzers 🙂
      Liebe Grüße von Steffi

  3. Super Anregungen – Danke für den Artikel. Ich habe ein paar Spielbretter (Intelligenzspielzeug) für meinen Schäfer. Ist Ideal, wenn es nicht wild hergehen soll. LG Philipp

    • Hallo Philipp,
      das stimmt. Solche Intelligenzspielzeuge sind tatsächlich großartige Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde 🙂
      Und mit ein bisschen Kreativität kann man viele schöne Dinge auch selber machen.
      Liebe Grüße Steffi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*