Tricks für Hunde

Meine Lieblingstricks in der Übersicht

Hund auf einem Skateboard
Wenn dein Hund Tricks beherrscht, dann bist du bald ein absoluter Hingucker!

Warum solltest du auch deinem Hund Tricks beibringen? Ich finde das nicht nur super witzig, Tricks für Hunde sind auch noch ein super Gehirntraining für deine Fellnase und verstärken immens die Bindung zwischen deinem Vierbeiner und dir. Es gibt so unglaublich viele Tricks für alle Lebenslagen. Beim Online Hundetraining findet ihr eine Fülle an wirklich sinnvollen Beispielen mit Videoanleitung zum Nachmachen. Aber Vorsicht, es besteht Suchtgefahr! Ihr seid von nun an die Publikumsattraktion schlechthin.

Hier zwei super einfache Tricks für Hunde zum Nachmachen von mir:

High Five aus Pfote und Hand
Hundeerziehung muss nicht schwer sein und kann durchaus Spaß machen!

Give me five!

  1. Bring deinen Hund in die Sitzposition. Nimm dann ein Leckerli in die Hand. Die Aufmerksamkeit ist dir sicher (Auf jeden Fall, wenn du einen Labrador hast.).
  2. Halte das Leckerli in der geschlossenen Faust. Zuerst knabbert oder leckt dein Hund vielleicht nur daran, aber sobald er die Pfote hebt, um daran zu fassen, belohne ich die Bewegung mit einem Leckerli.
  3. Übe das einfach immer wieder, bis du das Gefühl hast, deine Fellnase hat den Zusammenhang zwischen Pfote heben und Leckerli verinnerlicht.
  4. Im nächsten Schritt kannst du versuchen, das Ganze ohne Leckerli mit der offenen Hand zu versuchen. Wenn deine Fellnase nun die Pfote an deine Hand hebt, begleitest du das direkt in dem Augenblick mit einem „High Five“ und gibst ihm ein Leckerli als Belohnung.
  5. Übe dies ruhig öfter bis du zu dem letzten Schritt kommst. Hebe die Hand zum High Five und begleite dies auch mit einem „High Five“. Wenn dein Wuffel jetzt die Pfote an deine Hand bewegt musst du das natürlich wieder direkt mit Leckerli und einem begeisterten „Fein!“ (oder was du sonst begeistert sagst) begleiten.

Besonders witzig ist der Trick, wenn Ihr das „High Five“ auch noch in einem witzigen Slang oder Ton bringt.

Labrador unter einer roten Decke
Eine Decke ist nicht nur zum verstecken schön, sondern kann auch zum Erlernen eines einfachen tricks beitragen.

Große Aufgaben für Spürnasen!

  1. Such dir eine alte Decke und schnapp dir ein Leckerli. Leg das Leckerli in die Decke und falte sie einmal. Lass deinen Wuffel ruhig zuschauen. Der soll schon mitbekommen, was du machst.
  2. Leg die Decke auf den Boden und gib das Kommando „Such“. Schau, wie schnell dein Hund das Leckerli raus gefischt hat.

Den Schwierigkeitsgrad kannst du ganz einfach erhöhen, indem du die Decke noch einmal mehr faltest.

Aber unterschätze die Aufgabe nicht, es ist gar nicht so einfach, wie du es vielleicht vermutest. Falte die Decke so oft, bis dein Hündili die Aufgabe noch erfüllen kann, aber sich trotzdem anstrengen muss.

Das ist ein super erster Schritt um danach auf Kommando schwerere Verstecke, wie zum Beispiel unter Töpfen oder auf erhabenen Plätzen aufdecken zu lassen.

Aufbau von Tricks

Tricks mit Hunden sind im Grunde immer auf die gleiche Weise aufgebaut:

  1. Du bringst den Hund dazu eine richtige Bewegung zu machen, zum Beispiel mit Leckerli.
  2. Du belohnst die Bewegung oder Aktion augenblicklich mit Leckerli oder Lob.
  3. Übe die Situation immer wieder, bis du sicher bist, dass dein Hund Aktion und Reaktion in Zusammenhang bringt.
  4. In einem nächsten Schritt nutzt du das einzigartige Kommando in Verbindung mit der Situation und Leckerli/Lob. Achte dabei darauf ein ein Wort zu benutzen, das in deinem ständigen Sprachgebrauch nicht vorkommt.
  5. Wenn dein Hund das Kommando mit der Aktion verknüpft hat, kannst du die Belohnung nachsetzen. Wenn nicht, musst du wieder auf Punkt 4 zurück gehen bis es klappt.

So kannst Du in verschiedenen Stufen aufeinander aufbauen und Kommandos miteinander verknüpfen.

Was hast du deinem Hund schon für Tricks beigebracht?

Hast Du Tipps für das Erlernen von Tricks?

Wir freuen uns auf jeden Kommentar!


Hat dir der Inhalt gefallen oder weitergeholfen? Vielleicht kannst du damit auch einem Freund oder einer Freundin helfen. Teile Ihn einfach mit den Buttons in einem sozialen Netzwerk. Für uns ist das wie Applaus für unsere Arbeit. 🙂

Bildcredit: (c) Shutterstock/IrinaK

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per Mail.

  • wertvolle Tipps und Hilfe
  • Infos bei aktuellen Schnäppchen
  • Infos, die nicht online erscheinen

Wir mögen keinen Spam und verschicken daher auch keinen. Du kannst dich in jeder Mail mit einem Klick austragen. Wir geben deine Daten nicht an andere weiter. Versprochen!

Über Mignon 4 Artikel
Ich habe mein ganzes Leben mit Hunden verbracht und kann mir ein Leben ohne Hund gar nicht vorstellen. Mit meiner Labrador Hündin Gaja habe ich nicht nur Welpen- und Hundeschule besucht, sondern immer wieder Einzelunterricht genommen, wenn große Ereignisse ins Leben kamen, wie Schwangerschaft, Nachwuchs oder auch Unfälle, die das Leben verändern.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*