Kaufratgeber: Näpfe für Welpen

Ein Welpe steht vor dem Futternapf
Futternäpfe extra für Welpen sind sehr praktisch und auch sinnvoll.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Ein wichtiger Punkt auf der Liste für die Erstausstattung deines Welpen ist der Futternapf. Schließlich wird dieser täglich genutzt und sollte daher optimal auf dein Hundebaby abgestimmt sein. Worauf es bei der Wahl des passenden Welpennapfs ankommt, möchte ich dir in diesem Kaufratgeber erklären.

Diese Futternäpfe für Welpen habe ich verglichen:

VIVAGLORY Hundenapf Fressnapf Lebensmittel Wassernapf Edelstahl Doppel Napf mit Nicht Kleckern Rutschfesten Silikon Tablett Matte, Rosa, Klein
SuperDesign Hundenapf Anti Schling, rutschfest Fressnapf zur Langsameren Nahrungsaufnahme, Futternapf für Hunde und Katzen, Entlastet die Verdauung, aus Melamin
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschfest, pflegeleicht, 350 ml
Trixie 25282 Welpennapf, Edelstahl, 4 l/ø 38 cm
Hundebar Fressnapf Höhenverstellbar deluxe für Welpen und grosse Hunde mit zwei Edelstahl-näpfen als Futternapf und Wasser-Napf
Art
Doppelnapf
Anti-Schling-Napf
Napf
Welpenring
Futterbar
Größe
Durchmesser: 11cm / Gesamt: 36 x 20,5 x 3,5 cm
Durchmesser außen 14cm / Innendurchmesser oben: 10,2cm / Höhe: 5cm
12 x 12 x 4,8 cm
38 cm
Höhenverstellbar von 11 cm bis 41 cm / Durchmesser: 19 cm
Volumen
200 ml x 2
140 ml
350 ml
4 l
1800 ml
Weitere Größen
400 ml x 2 / 850 ml x 2 / 1490 ml x 2
300 ml / 600 ml / 1200 ml
190 ml / 550 ml / 1100 ml / 1900 ml / 2700 ml
29 cm
-
Material
Edelstahl / Silikon
Melamin
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
21,49 EUR
11,94 EUR
3,87 EUR
17,66 EUR
Preis nicht verfügbar
Empfehlung der Redaktion
VIVAGLORY Hundenapf Fressnapf Lebensmittel Wassernapf Edelstahl Doppel Napf mit Nicht Kleckern Rutschfesten Silikon Tablett Matte, Rosa, Klein
Art
Doppelnapf
Größe
Durchmesser: 11cm / Gesamt: 36 x 20,5 x 3,5 cm
Volumen
200 ml x 2
Weitere Größen
400 ml x 2 / 850 ml x 2 / 1490 ml x 2
Material
Edelstahl / Silikon
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
21,49 EUR
SuperDesign Hundenapf Anti Schling, rutschfest Fressnapf zur Langsameren Nahrungsaufnahme, Futternapf für Hunde und Katzen, Entlastet die Verdauung, aus Melamin
Art
Anti-Schling-Napf
Größe
Durchmesser außen 14cm / Innendurchmesser oben: 10,2cm / Höhe: 5cm
Volumen
140 ml
Weitere Größen
300 ml / 600 ml / 1200 ml
Material
Melamin
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
11,94 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
HUNTER EDELSTAHL Futternapf, für Hunde und Katzen, rutschfest, pflegeleicht, 350 ml
Art
Napf
Größe
12 x 12 x 4,8 cm
Volumen
350 ml
Weitere Größen
190 ml / 550 ml / 1100 ml / 1900 ml / 2700 ml
Material
Edelstahl
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
3,87 EUR
Trixie 25282 Welpennapf, Edelstahl, 4 l/ø 38 cm
Art
Welpenring
Größe
38 cm
Volumen
4 l
Weitere Größen
29 cm
Material
Edelstahl
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
17,66 EUR
Produkt
Hundebar Fressnapf Höhenverstellbar deluxe für Welpen und grosse Hunde mit zwei Edelstahl-näpfen als Futternapf und Wasser-Napf
Art
Futterbar
Größe
Höhenverstellbar von 11 cm bis 41 cm / Durchmesser: 19 cm
Volumen
1800 ml
Weitere Größen
-
Material
Edelstahl
Schadstofffrei
Rutschfest
Spülmaschinenfest
Farbauswahl
Preis nicht verfügbar

Stand: 11.08.2020

Der Einzug deines Welpen steht kurz bevor? Dann hast du sicherlich ein paar Sachen, die du noch besorgen musst. Neben der Welpenleine und dem Hundebett für deinen Vierbeiner ist auch die Wahl des passenden Futternapfes wichtig. Ist dieser zu groß, stapft der Kleine vielleicht genau rein, ist er zu klein, fällt das Futter über den Rand – wie du siehst, gibt es einige Überlegungen bezüglich der Hundetafel.

Der Futternapf

Jeder Hund sollte seinen eigenen Napf haben, auch wenn mehrere Hunde in einem Haushalt leben. Am besten sind sogar zwei Näpfe – einen für Futter und ein Schüsselchen für Wasser. Nun fragst du dich sicherlich, welcher Napf der richtige für deinen Welpen ist, schließlich ist die Auswahl wirklich enorm groß. Es gibt sie als Doppelnapf, als Bar, erhöht mit einem Ständer und in den unterschiedlichsten Materialien und Farben. Damit du den Passenden für deinen Hundebaby findest, möchte ich dir die verschiedenen Modelle nach und nach vorstellen und erklären, was für einen Welpen wichtig ist.

Die richtige Größe für den Hundenapf

Der erste Fressnapf für deinen Welpen wird wahrscheinlich noch etwas kleiner ausfallen, als der des ausgewachsenen Hundes. Womit wir schon beim ersten Punkt sind: die richtige Größe. Der Welpennapf sollte auf die Größe deines Vierbeiners und auf seine Portionen abgestimmt sein. Ist die Futterschüssel recht groß, kann es passieren, dass dein kleines Hundekind einen großen Schritt mitten ins Futter macht, um möglichst nah dran zu sein. Auch wenn du weißt, dass der Kleine noch einige Zentimeter wachsen wird, solltest du zuerst mit einer kleineren Version starten. Wobei der Fressnapf auch nicht zu klein ausfallen darf. Ist sein Tellerchen randvoll mit leckerem Futter gefüllt, kann es im Zweifelsfall eine große Schweinerei während und nach dem Essen geben. Ein Hundebaby ist einfach noch sehr verspielt und wild, was sich auch beim Fressen abzeichnen kann.

Der Futternapf für deinen Welpen sollte so groß sein, dass dieser etwa zur Hälfte oder zu zwei Dritteln mit Futter gefüllt ist. So kann dein Hundekind entspannt seine Mahlzeit genießen und wird vielleicht nicht ganz so viel kleckern. Bitte beachte, dass du mindestens zwei bis drei Näpfe brauchst. Einen für Futter, einen für Wasser und am besten auch einen als Ersatz und zum Wechseln. Bei kleinen Hunderassen solltest du bedenken, dass der Rand des Gefäßes nicht zu hoch sein darf. Ansonsten wird dein Welpe doch hineinklettern, weil es einfach leichter sein wird, zu fressen.

Das passende Material finden

Neben der Größe ist auch das Material ein wichtiger Punkt bei der Wahl des Welpennapfes. Besonders beliebt sind Fressnäpfe aus Edelstahl, aus Kunststoff und aus Keramik. Sie alle haben ihre Vor- und Nachteile, die ich dir kurz vorstellen möchte.

Edelstahl

Ein Napf aus Edelstahl lässt sich besonders gut reinigen und gilt als sehr hygienisch. Nicht ohne Grund sind die Profiküchen größtenteils mit Edelstahl ausgestattet. Diese Oberflächen eignen sich sehr gut für eine gründliche und keimfreie Reinigung. Somit können sich Keime und Bakterien nur schwer im Futter für deinen Liebling ablagern.

Allerdings sind diese Näpfe recht leicht, sodass dein Hundekind diese einfach durch die Gegend befördern kann, was schon mal etwas lauter werden kann.

Keramik

Sehr beliebt unter den Materialien für Hundenäpfe ist Keramik. Es ist also nicht nur in unseren Geschirrschränken zu finden, sondern auch für deinen Hund geeignet. Gebrannte Keramik hat den Vorteil, dass es keine Gerüche annimmt, sich leicht reinigen lässt und auch für den Geschirrspüler geeignet ist. Außerdem sind die meisten Modelle relativ schwer, sodass dein Hundekind es nicht ganz so leicht beim großen Fressen von A nach B schieben kann. Jedoch solltest du im Hinterkopf haben, dass ein Keramiknapf bei einem Sturz aus gewisser Höhe schnell kaputtgehen kann.

Plastik / Kunststoff

Ebenfalls häufig verwendet werden Näpfe für Welpen aus Kunststoff. Es gibt diese in allen erdenklichen Farben und mit unterschiedlichen Aufdrucken. Diese Futternäpfe sind je nach Hersteller etwas günstiger in der Anschaffung und in verschiedenen Varianten erhältlich. Besonders praktisch sind Modelle mit einer Gummierung auf der Unterseite, damit der Welpennapf nicht verrutschen kann.

Melamin / Kunststoff

Beliebter denn je ist das Material Melamin. Sowohl für Geschirr für uns Menschen, als auch Futternäpfe für Vierbeiner, gibt es in wunderschönen Designs. Melamin gilt als sehr stabil und kratzfest und lässt sich damit sehr einfach reinigen. Die Näpfe sind sehr leicht und lassen sich damit optimal transportieren. Du solltest jedoch bedenken, dass in diesem Kunststoff Schadstoffe enthalten sind, welche sich ab einer Temperatur von 70 Grad freisetzen.

Verschiedene Arten von Fressnäpfen für Welpen

Die richtige Wahl für die Erstausstattung zu finden ist gar nicht so einfach. Du könntest zum Beispiel den Züchter fragen, an welche Art von Hundenapf dein Neuzugang bereits gewöhnt ist und ob du dir einen stürmischen Schlinger ins Haus holst oder ob dein Hund ein ganz entspannter Genießer ist. Denn auch das Fressverhalten gibt dir Aufschluss darüber, welcher Napf zu deinem Welpen passt.

Normaler Napf

Möchtest du deinem Welpen einen ganz normalen runden Futternapf aus deinem Wunschmaterial kaufen, solltest du darauf achten, dass die Größe sich für deinen Vierbeiner gut eignet. Der Rand sollte nicht zu hoch sein, damit er gut fressen kann. Gleichzeitig sollte der Fressnapf nicht bis oben hin mit einer Ration gefüllt sein, damit der Kleine nicht zu sehr kleckert. Da ein Welpe noch nicht ganz so gesittet fressen wird, empfiehlt es sich, ein Modell zu wählen, dass nicht so leicht rutscht. Eine Gummierung an der Unterseite ist von Vorteil.

Doppelnapf für Wasser und Futter

Es gibt auch praktische 2-in-1 Modelle, bei denen die zwei Näpfe für Wasser und Futter in einem Guss sind. Dies spart vor allem Platz und sieht schick aus. Hast du einen kleinen Kleckerwelpen zuhause, musst du allerdings damit rechnen, dass die Hälfte des Futters im Wasser landet. Hier sind übrigens auch die Größe und das Volumen wichtig.

Welpennapf oder Welpenring

Bei dem Welpenring handelt es sich um einen speziellen Fressnapf, der für gleich mehrere Welpen gedacht ist. Es gibt diesen in verschiedenen Größen und Ausführungen und ist somit vor allem für Züchter gut geeignet. Die meisten Modelle sind aus Edelstahl gefertigt. In der Mitte ist eine Wölbung bzw. Erhöhung, die verhindert, dass die Welpen in den Napf steigen. Der Rand ist relativ flach, sodass die Kleinen leichter fressen können. Da diese Modelle vor allem für einen ganzen Wurf gedacht sind, ist der Durchmesser in der Regel mit 30 cm und mehr recht groß und für einen einzelnen Welpen eher ungeeignet.

Anti-Schling-Napf

Hast du einen Welpen, der innerhalb kürzester Zeit seine Ration auffrisst und das Futter quasi runterschlingt? Dann beobachtest du sicherlich ab und zu, dass diese Angewohnheit ihm nicht wirklich guttut und er nach dem Fressen würgen muss. Zeigt dein Welpe ein solches Fressverhalten, kannst du einen Anti-Schling-Napf besorgen. Dieser hat ähnlich wie der Welpenring verschiedene Erhöhungen oder kleine Kämmerchen, in denen das Futter verteilt wird, so muss dein Welpe sich etwas anstrengen, um an dieses zu gelangen, was das Schlingen verhindert.

Futterbar

Einige Hundebesitzer schwören auf eine Futterbar. Diese besteht aus einem Gestell und zwei Näpfen, die eingelassen werden. Die meisten Modelle sind aus Holz oder Edelstahl gefertigt. Vor allem in der Wachstumsphase bietet sich eine Futterbar an, deren Höhe individuell eingestellt werden kann. So wächst diese mit deinem Hundekind mit.

Futterautomat

Eine weitere Methode ist der Futterautomat. Dieser gibt je nach Modell und Hersteller zu einer voreingestellten Uhrzeit Futter frei. Bei einigen Produkten rutscht dieses einfach nach, wenn aufgefressen wurde. Futterautomaten für Hunde bieten sich dann an, wenn du längere Zeit nicht zuhause bist und deinen Vierbeiner nicht füttern kannst. Diese Variante sollte allerdings für Welpen nur im Ausnahmefall genutzt werden, da die Hundekinder nicht allzu lange alleine sein sollten.

Der Kauf: Hier findest du den richtigen Fressnapf für deinen Welpen

Wie du sicherlich festgestellt hast, ist die Auswahl an verschiedenen Futternäpfen extrem groß. Vom einfachen Napf über den Anti-Schling-Napf bis hin zur Futterbar. Ganz egal, für welches Modell und Material du dich entscheidest, du hast die Qual der Wahl. Ein breites Angebot findest du zum Beispiel online bei Amazon. Natürlich haben auch das Futterhaus, Fressnapf und andere Tierbedarfsgeschäfte einiges zu bieten.

Eine richtige Preisspanne festzulegen ist gar nicht so einfach. Da es einfach eine ziemlich große Auswahl gibt. So bekommst du einen rutschfesten Edelstahlnapf schon für unter 5 Euro, kannst aber auch für eine individuelle Futterbar 70 Euro und mehr ausgeben.

Auf diese Eigenschaften solltest du beim Kauf achten

Nun stehst du kurz vor der Wahl des künftigen Napfes für deinen Welpen. Damit du den passenden Fressnapf findest, kannst du folgende Eigenschaften mit in deine Entscheidung einfließen lassen.

Art

Hast du bereits einen Favoriten gefunden? Bei mehreren Welpen im Haushalt kannst du auf den Welpenring zurückgreifen, frisst dein Hundebaby manchmal viel zu schnell, kannst du über einen Anti-Schling-Napf nachdenken. Oder du entscheidest dich für ein einfaches Modell oder einen Doppelnapf. Das hängt ganz von deinen Vorlieben und dem Fressverhalten deines Welpen ab.

Material

Besonders beliebt sind Futternäpfe aus Edelstahl, da sie sehr langlebig und vor allem sehr gut zu pflegen und zu reinigen sind. Möchtest du etwas mehr Farbe ins Spiel bringen, dann kannst du einen Napf aus Kunststoff wählen. Hierbei solltest du jedoch vor allem auf mögliche Schadstoffe achten. Keramik ist ebenfalls sehr beliebt und robust – solange es nicht herunterfällt.

Schadstofffrei

Da du sicherlich nur das Beste für deinen kleinen Welpen möchtest, solltest du darauf achten, dass das verwendete Material von dem Hersteller als schadstofffrei deklariert wurde. Schließlich möchtest du nicht, dass dein Hundebaby beim Fressen bedenkliche Stoffe aufnimmt.

Größe

Die richtige Größe zu finden ist wirklich nicht so einfach. Der Napf sollte so groß sein, dass dein Welpe bequem fressen kann und nicht hineinsteigen muss. Neben der Größe deines Hundes spielt aber auch die Menge an Futter eine wichtige Rolle. Bekommt dein Welpe zum Beispiel mehrere kleinere Portionen, brauchst du keinen so großen Napf, wie bei nur zwei Portionen. Somit ist auch das Volumen ausschlaggebend.

Volumen

Bei der Frage, wie voll der Napf sein soll, scheiden sich die Geister. Da dein Welpe sicherlich noch etwas ungestüm fressen wird, empfiehlt es sich, einen Fressnapf mit einem etwas größeren Volumen zu wählen, sodass dieser etwa zur Hälfte oder zu Zweidrittel mit Futter gefüllt ist.

Rutschfestigkeit

Je nachdem welche Art von Genießer dein Hund ist, solltest du ein Modell wählen, bei dem der Futternapf nicht rutschen kann. Ansonsten kannst du im Anschluss ans Fressen erst mal auf Fressnapfsuche gehen und die Reste in der Wohnung einsammeln.

Spülmaschinenfest

Möchtest du die Näpfe regelmäßig auch bei höheren Temperaturen reinigen, achte bei der Wahl darauf, dass der Napf auch für den Geschirrspüler geeignet ist.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Du solltest deinem Welpen mindestens zwei Näpfe zur Verfügung stellen – einen mit Wasser und einen für Futter.
  • Zur Wahl stehen dir der normale Napf, ein Doppelnapf, eine Futterbar und viele mehr.
  • Isst dein Welpe sehr schnell, kannst du über einen Anti-Schling-Napf nachdenken.
  • Näpfe für Welpen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien und Farben – beliebt sind Edelstahl, Kunststoff, Melamin und Keramik.
  • Die richtige Größe des Napfes hängt von der Größe deines Hundes und der Portion ab.
  • Der Welpennapf sollte nicht zu groß sein, damit er nicht reinsteigt, um an das Futter zu gelangen. Er sollte auch nicht so klein sein, dass alles daneben fällt beim Fressen.

Welchen Futternapf bevorzugst du für deinen Welpen?
Hast du ein bestimmtes Modell bereits ausprobiert und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.


Bildcredit: (c) tan4ikk-depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

Über Laura 111 Artikel
Ich bin Laura, Online-Redakteurin und echte Tierliebhaberin. Als ehemalige Katzenbesitzerin, absolutes Pferdemädchen und Pflegehund-Ersatz-Mama kann ich keinen Unterschied zwischen ihnen machen – ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Meine zweite Leidenschaft gilt dem DIY. Vor allem das Nähen hat es mir angetan – für Mensch und Tier natürlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*