Wie alt wÀre mein Hund, wenn er ein Mensch wÀre?

Um es gleich vorwegzunehmen, Hundejahre exakt in ein menschliches Lebensalter umzurechnen, ist gar nicht so leicht. Die alte Formel, dass ein Hundejahr sieben Menschenjahren entspricht, ist vollstĂ€ndig ĂŒberholt. Es gibt aber einige andere interessante AnsĂ€tze, Vergleiche zu ziehen und die stellen wir dir jetzt vor.

Hundejahre in Menschenjahre umrechnen: geht das?

Du kannst anhand bestimmter Tabellen und Formeln Vergleiche ziehen, dennoch gibt es beim Alter zwischen Hunden und Menschen einige weitere Unterschiede, die du berĂŒcksichtigen musst:

  • Hunde reifen und altern grundsĂ€tzlich anders als Menschen.
  • Ein Hund hat vermutlich ein ganz anderes Zeitempfinden als ein Mensch.
  • Hunde kĂŒmmern sich nicht um ihr Alter.

Wie und ob Hunde Zeit wahrnehmen und ob sie sich in irgendeiner Weise fĂŒr den Alterungsprozess interessieren, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich ist das bei unseren Haustieren eher nicht der Fall – wir dagegen haben aus dem Alter und dem Altern eine große Nummer gemacht.

Angesichts dessen bist du heute wahrscheinlich auch auf diesen Artikel gestoßen. Vielleicht möchtest du auch nur wissen, ab wann dein Hund alt ist und ob du etwas beachten musst. Dazu spĂ€ter noch mehr.

Die Befestigung am RĂŒckensteg des Geschirres ist ideal fĂŒr den GPS-Tracker von tractive. Da stört er Pepper gar nicht. Sie lebt eh viel mehr im Hier und Jetzt als wir Menschen und macht sich auch keine Gedanken um das Alter.
Hunde leben viel mehr im Hier und Jetzt als wir Menschen und machen sich keine Gedanken um das Alter.

Die x 7 Regel

FrĂŒher galt die Faustregel, ein Hundejahr wĂŒrde in etwa sieben Menschenjahren entsprechen. Folglich altert der Organismus des Hundes in einem Kalenderjahr so schnell wie ein Mensch in sieben Jahren.

Diese Formel ist heute ĂŒberholt. Alleine die Tatsache, dass ein Yorkshire Terrier bis zu 20 Jahre alt werden kann und eine Dogge nur sieben oder acht Jahre alt wird, zeigt, dass dieser Vergleich hinkt.

Auch bei all den anderen Formeln, musst du stets bedenken, dass sie nur AnnÀherungen sein können.

Hunde altern ganz anders als Menschen

Menschen, die ein hohes Lebensalter erreichen haben, erleben in vielen FÀllen wesentliche EinschrÀnkungen im Bewegungsapparat, sie werden vergesslich und Zahnverlust stellt sich ein. Oft leiden sie an organischen Störungen, Herzfunktionsstörungen oder anderen degenerativen Krankheiten.
Das Sehvermögen lÀsst bei vielen von uns schon mit 40 nach, die Haare ergrauen vollstÀndig, die Haut wird faltig und die Sinnesleistungen lassen nach.

Wenn du alte Hunde im Durchschnitt betrachtest, so sind die meisten von ihnen auch im hohen Lebensalter noch wesentlich agiler als ein hochbetagter Mensch. Sie gehen Gassi, laufen, wedeln, springen herum – das alles vielleicht ein wenig langsamer als in jungen Jahren, trotzdem ist der AktivitĂ€tslevel bei Hunde-Senioren höher als bei Menschen. Sie ergrauen auch nur sehr selten vollstĂ€ndig.

Alter schwarzer Hund mit viel Grau um Augen und Nase lÀuft im Schatten
Manchen Hunden siehst du ihr Alter an. Oft aber hauptsÀchlich im Gesicht. (c) Nima Ashoff

Viele Hunde kennen Arthrose im Alter, doch selbst dann sind sie noch aktiv. Selbst wenn Hunde schwere Erkrankungen haben, geht es ihnen oft bis fast zum Schluss relativ gut. Die Sinne sind selbst im Alter meistens noch ausgezeichnet und Hunde kennen praktisch keinen vollstÀndigen Zahnverlust.

Das bedeutet nicht, dass es nicht auch Demenz und Krankheiten bei alten Hunden gibt. Sie gehen nur anders damit um als wir Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dein Vierbeiner wesentlich lĂ€nger fit und agil bleibt, als ein „gleichaltriger“ Mensch ist groß.

Trotzdem wagen wir jetzt den großen Vergleich und kommen der Frage, „Wie alt ist mein Hund in Menschenjahren?“, etwas nĂ€her.

Wie kann ich das Alter meines Hundes in Menschenjahre umrechnen?

Inzwischen gibt es eine neue Berechnungsformel, welche die Unterschiede zwischen der GrĂ¶ĂŸe und dem durchschnittlichen Gewicht der Hunderasse einbezieht.

Ein 6 Monate alter Hund ist demnach

  • In der Gewichtsklasse bis 15 kg (Endgewicht): 15 Jahre alt
  • 15 bis 45 kg: 10 Jahre alt
  • ĂŒber 45 kg: 8 Jahre alt

Ein 8-jÀhriger Hund ist demnach

  • bis 15 kg: 52 Jahre alt
  • 15 bis 45 kg: 63 Jahre alt
  • ĂŒber 45 kg: 76 Jahre alt

Ein 12-jÀhriger Hund wÀre demnach

  • bis 15 kg: 68 Jahre alt
  • 15 bis 45 kg: 85 Jahre alt
  • ĂŒber 45 kg: ĂŒber 100 Jahre alt

Lebenserwartung verschiedener Hunderassen

Jackys brauchen BeschÀftigung und BestÀtigung um ruhig und ausgeglichen zu sein.
Kleine und mittelgroße Hunde reifen im Vergleich schneller, altern aber langsamer.

Die Gewichtsklasse bis 15 kg kann theoretisch 20 Jahre alt werden und hÀtte dann das vergleichbare Lebensalter eines 100-jÀhrigen Menschen erreicht.

Zu den kleinen und mittelgroßen Hunden zĂ€hlen Hunderassen wie

In der Gewichtsklasse 15 bis 45 kg werden 15 Lebensjahre dem Erreichen von 100 Menschenlebensjahren gleichgesetzt.

Zu den mittelgroßen bis großen Hunden zĂ€hlen Hunderassen wie

Agility hÀlt nicht nur Dalmatiner fit bis ins hohe Alter.
Bei mittelgroßen bis großen Hunden kommt die x7-Regel noch am ehesten hin.
Deutsche Doggen informationen ĂŒber die Riesen der Hundewelt
Sehr große Hunde wie die Deutschen Doggen reifen im Vergleich langsamer, altern dafĂŒr aber schneller.

Ein Hund mit einem Körpergewicht ĂŒber 45 Kilogramm hĂ€tte bereits mit 11 Jahren den 100-jĂ€hrigen-Status erreicht.

Zu den großen bis sehr großen Hunden zĂ€hlen Hunderassen wie

Ein Hund ĂŒber 45 Kilogramm hĂ€tte bereits mit 11 Jahren den 100-jĂ€hrigen-Status erreicht.

Warum leben kleinere Hunde lĂ€nger als grĂ¶ĂŸere Hunde?

Jetzt fiel dir sicher auf, dass die Kleinen anfangs viel Ă€lter waren als die Großen. Insgesamt werden sie aber Ă€lter als die Großen. Das liegt daran, dass die kleinen Rassen schneller reifen, dann aber wesentlich langsamer altern als Doggen, Bernhardiner und Co. Die großen Rassen dagegen sind insgesamt SpĂ€tentwickler und altern dann schneller.

Amerikanische Wissenschaftler wollen endlich herausgefunden haben, warum kleine Hunde leben lĂ€nger als große Artgenossen.
Sie beobachteten die Tiere in der Wachstumsphase im Welpenalter. Dabei fanden sie in den Körpern der großen und vom Volumen her schneller wachsenden Rassen mehr StoffwechselrĂŒckstĂ€nde, sogenannte freie Radikale. Die weisen auf oxidativen Zellstress hin, der ĂŒbrigens auch bei uns Menschen den Alterungsprozess beschleunigen kann.

Bei den großen Rassen ist nur das proportionale Körperwachstum grĂ¶ĂŸer und schneller. Wie du in einem vorausgegangenen Absatz bereits gelesen hast, sind die großen Hunde vergleichsweise „jĂŒnger“ als die kleinen Rassen. Hier musst du zwischen reinem Masse-Wachstum und der Reifung allgemein unterscheiden.

Hundealter berechnen: Was ist nun die richtige Formel?

Eine weitere verwandte Formel wurde von der American Veterinary Medical Association (AVMA) aufgestellt:

  • Das erste Lebensjahr eines mittelgroßen Hundes entspricht 15 Lebensjahren eines Menschen.
  • Das zweite Lebensjahr eines mittelgroßen Hundes entspricht etwa neun Jahren.
  • Danach zĂ€hlt jedes Menschenjahr multipliziert mit 5.

Eine Formel, die es zu einhundert Prozent sicher zulĂ€sst, Hundejahre in Menschenjahre umrechnen, gibt es nicht. Die Frage, wie „alt“ dein Hund wirklich ist, musst du neben den Berechnungen auch ĂŒber Beobachtungen beantworten.

Wie erkenne ich, wie alt mein Hund ist?

Wie bei uns Menschen gibt es auch Hunde, die aufgrund von Übergewicht, Degeneration, widrigen LebensumstĂ€nden oder anderen Faktoren schneller altern als andere.

Schau dir deinen Hund an und ĂŒberlege, ob er auf dich alt wirkt.

  • Hat er EinschrĂ€nkungen beim Gehen?
  • Zeigen sich weiße Haare am Fang?
  • Wird er insgesamt langsamer oder gemĂŒtlicher?
So sehr es dich und deinen Hund vielleicht auch schmerzt: fĂŒr die meisten Hundesenioren ist Joggen nicht geeignet.
Wenn sich die ersten grauen Haare an der Schnute zeigen, wird dein Liebling langsam alt.

Was mache ich, wenn mein Hund alt ist?

Vielleicht hast du Sorgen bezĂŒglich des Alters deines Hundes oder auch Angst davor, ihn zu verlieren. In diesen FĂ€llen helfen nur zwei Dinge:

  1. KĂŒmmere dich rechtzeitig um Vorsorgeuntersuchungen. Als Faustregel gilt, dass kleine sowie grĂ¶ĂŸere Hunde ab 8 Jahren das Seniorenalter erreichen. Bei sehr großen oder extrem ĂŒberzĂŒchteten und deswegen weniger langlebigen Hunden kann es auch schon frĂŒher sein. Sprich mit deinem Tierarzt darĂŒber, ab wann er oder sie dir regelmĂ€ĂŸige Vorsorgeuntersuchungen empfehlen. Gehst du einmal im Jahr zum Check-up und beobachtest du deinen Hund aufmerksam, bekommst du sehr wahrscheinlich mit, wenn sich Alterswehwehchen oder eine ernsthafte Krankheit einstellen.
  2. Ansonsten solltest du deinen Hund immer gut pflegen, ihn mit optimalem Futter versorgen sowie ihm ein artgerechtes Leben und viel Freude an deiner Seite bereiten und das Alter zweitrangig sein lassen.

Woran kann man noch erkennen, wie alt ein Hund ist?

TierÀrzte können das Alter eines Hundes unter anderem daran abschÀtzen:

  • Zustand der ZĂ€hne.
  • Zustand des Fellkleides und FĂ€rbung.
  • Blutbild und ggf. auch Röntgenbilder.

Hast du einen Secondhandhund oder ist das Alter aus einem anderen Grund nicht bekannt, bekommst du auf diese Weise eine grobe bis hervorragende EinschÀtzung.

Egal, wie alt dein Hund in ist, genießt euer gemeinsames Leben in vollen ZĂŒgen.
Egal, wie alt dein Hund in ist, genießt euer gemeinsames Leben in vollen ZĂŒgen.

Hundejahre in Menschenjahren – Fazit

Tabellen und Formeln, die Hundejahre in Menschenjahren umrechnen, können nur AnnĂ€herungen bieten. Die Unterschiede zwischen Rassen, großen und kleinen Hunden und dem generellen Alterungsprozess sind zu groß, um verbindliche Aussagen machen zu können.

Einen ungefĂ€hren Wert liefern dir die Formeln trotzdem. Beachte insbesondere den Eintritt ins Senioren-Alter ab 8 Jahren und denke rechtzeitig an regelmĂ€ĂŸige Check-up-Untersuchungen beim Tierarzt.

Wie ist das bei Dir und Deinem Liebling?

Habt ihr schon eigene Erfahrungen mit diesem Thema oder Produkt gemacht?

Wir freuen uns ĂŒber jeden Kommentar mit Erlebnissen, Anmerkungen oder Gedanken von Dir!

Bild:

(c) envato elements

Schreibe einen Kommentar